Camping: In letzter Minute freie Stellplätze ergattern – so geht's ganz leicht!

Camping: Tipps und Tricks für Anfänger

Camping: Tipps und Tricks für Anfänger

In unserem schnelllebigen Alltag wird die Sehnsucht nach Ruhe und Stille immer größer. Kein Wunder also, dass das Campen in der Natur ein Comeback feiert! Hier kommen 6 hilfreiche Tipps für Anfänger ...

Beschreibung anzeigen

Auf in den Camping-Urlaub – in letzter Minute buchen kann schon mal nervig werden. Denn in Deutschland erfreut sich das naturnahe Reise-Vergnügen wachsender Beliebtheit, viele Plätze sind voll.

Regelrechte Anstürme auf Camping-Plätze machen die Aufgabe, einen Stellplatz zu finden, nicht einfach. Wir verraten dir, wie du dennoch entspannt deinen Traum-Stellplatz abgreifst.

Camping-Urlauber wird leichter

Viele Urlauber wissen noch garnicht, dass man einen Stellplatz bequem online finden kann – und das ohne ewige Sucherei. Zahlreiche Apps gibt es bereits im Apple- und Google-Store. Mithilfe der Apps können Camping-Urlauber schnell und mit wenigen Klicks herausfinden, auf welchem Campingplatz noch ein Stellplatz verfügbar ist. Einige stellen wir hier vor.

+++ „Mein Schiff“: Hammer! Tui legt schon wieder nach – die Flotte wird noch größer +++

Die „Camping-app.eu“ ist eine der meistbenutzten Apps im Google-Store – mehr als halbe Millionen Mal wurde der kleine Helfer heruntergeladen. Zu finden sind dort 33.000 Plätze in ganz Europa, mit Stellplätzen für Wohnmobil, Wohnwagen, Van oder Zelt.

Nutzer-Bewertungen attestieren der „Camping-app.eu“ im Durchschnitt viereinhalb Sterne – von fünf. Ein Mann berichtete von seiner Erfahrung: „Schade, dass ich die App nicht schon viel früher gekannt habe, denn dann wäre mir viel Ärger erspart geblieben. Die App ist daher jeden Cent wert!“

-------------------

Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.
  • In den meisten Ländern Europas ist Camping außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen (wildes Campen) nicht erlaubt oder nur unter strengen Auflagen gestattet.
  • Über zehn Millionen Deutsche betreiben ab und zu Camping oder Caraving, fast zwei Millionen sogar häufig.
  • Besonders beliebt bei den Deutschen für einem Campingurlaub ist das eigene Land, gefolgt von den wärmeren Mittelmeerländern Italien und Frankreich.
  • Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden auf deutschen Campingplätzen etwa 34 Millionen Übernachtungen gezählt.
  • Davon waren etwa 2,2 Millionen Übernachtungen von ausländischen Gästen. Die Hälfte dieser Übernachtungen wurde dabei von Niederländern getätigt, gefolgt von Gästen aus der Schweiz und aus Belgien.
  • Etwa sieben Prozent der Ausländer wählen bei einem Besuch in Deutschland einen Campingplatz als Unterkunftsform.

-------------------

+++ Camping: Lage spitzt sich immer weiter zu – Urlauber müssen jetzt ganz genau aufpassen +++

Damit können Urlauber neue Camping-Plätze entdecken

Eine weitere App, die von Urlaubern gelobt wird, ist der „Stellplatz-Radar“. Der Anbieter promobil und zahlreiche Nutzer können sich sogar über einen Ranglistenplatz im Ranking „Beste Apps 2021“ des F.A.Z. Instituts freuen.

Eine Frau schreibt: „Die App hat uns schon zu vielen guten Plätzen geführt, die wir wohl sonst nicht gefunden hätten.“

+++ Camping: Christian Drosten fährt auf Platz im Norden – dann bricht die Hölle los +++

Mehr als eine Million Mal wurde die App „Park4night“ herruntergeladen. Sie genießt einen guten Ruf unter Camping-Veteranen, und solchen, die es werden wollen. 4.8 Sterne von fünf im Google Playstore unterstreichen die hohen Zahlen.

In der App können Camping-Freunde mehr als 140.000 neue Campingplätze auf der ganzen Welt entdecken. Bemerkenswert: Das kleine Programm gibt es auch in einer Offline-Version – bei schlechter Internetverbindung ist diese Funktion nicht zu unterschätzen.

-------------------

Mehr News zum Thema Camping:

-------------------

„Die Funktionalitäten der App sind sehr intuitiv, das Layout ist modern und ansprechend. Ich habe mich aufgrund zahlreicher Empfehlungen aus dem persönlichen Umfeld für die Pro-Version entschieden.“ berichtet ein Mann.

„Bereits sehr viele schöne Plätze gefunden mit dieser App. Prima Offline-Version, funktioniert einwandfrei wenn keine Internetverbindung besteht“, meint ein Urlauber. Der nächste Camping-Urlaub kann kommen – auch auf den letzten Drücker. Eine schockierende Entdeckung musste ein Paar allerdings kurz vor seinem Urlaub machen – da halfen auch Apps nichts mehr... >>> hier mehr lesen! (mae)