Einmal Camping, immer Camping (Vox): Pärchen erreicht völlig verrückte Unterkunft – bei vielen löst sie Angst aus

Meist machen sich die Protagonisten bei „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ in einem Wohnwagen gemütlich. Aber nicht immer.
Meist machen sich die Protagonisten bei „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ in einem Wohnwagen gemütlich. Aber nicht immer.
Foto: picture alliance / photothek | Ute Grabowsky

In der Regel begleitet „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ die Protagonisten auf verschiedenste Plätze in Deutschland. Meistens wohnen diese dort in Wohnmobilen, Wohnwagen oder Zelten. Eben das, was auch normale Camper so machen.

In der letzten Folge von „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ verschlug es ein Paar jedoch an einen ganz anderen Ort – ohne andere Menschen in direkter Nähe, ganz ohne Luxus. Ebenso ungewöhnlich wie der Ort war auch die Unterkunft der beiden.

Einmal Camping, immer Camping (Vox): An besonderem Ort

Michelle und Moritz tauchen immer mal wieder in verschiedenen TV-Produktionen auf. Auch auf Instagram sind die Auszubildende, die außerdem modelt, und ihr Freund sehr aktiv. Für eine Nacht begaben die beiden sich bei „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ an ein ganz besonderes Camping-Plätzchen, das nicht jedermanns Sache ist: Ein Baumzelt. Mitten im Wald. Also einem Ort, an dem die meisten nachts alleine vor allem eines haben: Angst.

Umringt von Bäumen ist die ziemlich ungewöhnliche Unterkunft auf drei Metern Höhe festgespannt. In dem Zelt befinden sich Isomatten, Outdoor-Schlafsäcke, Decken und Kissen. Erreicht wird es über eine Leiter. Der Anbieter „Eifel Adventure“ preist es mit „Träumen in den Bäumen an“. Es sei eine besonders aufregende Art des Schlafens. Knapp 50 Euro kostet so eine Übernachtung pro Person, also 100 für das Pärchen.

+++ „Einmal Camping, immer Camping“ (Vox): Paar reist ans Meer – doch die Mitfahrerin will alles zerstören +++

Michelle und Moritz ziehen ihre Koffer einen Berg hoch und sind zunächst begeistert, als sie die Unterkunft sehen: „Mega“ und „wie geil ist das denn?“ heißt es von den beiden. Auf drei Metern Höhe wackelt das gespannte Zelt natürlich ganz schön und der Untergrund ist nicht wirklich stabil. „Du kuschelst ja gar nicht so gerne“, sagt Moritz zu seiner Freundin. „Ich muss jetzt aber“, antwortet Michelle – denn in dem Baumzelt rollt sie gezwungenermaßen immer auf ihren Freund zu.

---------------

Dad ist „Einmal Camping, immer Camping“ auf Vox:

  • Die Serie läuft bereits in der 9. Staffel und existiert seit 2014
  • Ausstrahlung im TV: Sonntags um 18.10 Uhr
  • „Einmal Camping, immer Camping“ startet in der Regel im Frühjahr
  • In der Serie werden verschiedene Camper während ihres Urlaubs begleitet
  • die Mediathek zur Serie findet sich >>> hier

---------------

Einmal Camping, immer Camping (Vox): Die Nacht überzeugt

Auch nach der ungewöhnlichen Baumzelt-Nacht geben sich die beiden Camper immer noch überzeugt von ihrem Ausflug. „Das Wachwerden hier im Wald ist richtig geil. Das ist so eine tolle Erfahrung“, sagt Michelle. Ihr Freund musste natürlich vorher viele Fotos für ihren Instagram-Kanal machen.

Hose und Schuhe seien zwar dreckig, so Michelle, aber es habe sich trotzdem gelohnt. Eine Nacht reicht dann aber auch, zumindest für Moritz: „Das war jetzt schon geil hier, aber ich bin jetzt schon froh, dass wir die Location hier wechseln und dass es dann vielleicht ein bisschen luxuriöser ist.“

-------------------

Hier gibt es mehr zum Thema Camping zu lesen:

-------------------

Der Wunsch wird dem Camper tatsächlich erfüllt: Es geht in einen Indoor-Campingplatz in Bonn und er freut sich über die „Gut-Wetter-Garantie“. Die verrückten und quietschbunten Wohnwagen sind außerdem das perfekte Setting für weitere Instagram-Storys. Abzüge gibt es nur für das kleine Bett in dem pinken Wohnwagen, in den Moritz nur seitlich durch die Eingangstür passt.

+++ „3nach9“: Marius Müller-Westernhagen findet harte Worte – war's das? +++

Die ganze Folge von „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ mit den beiden und anderen Camper-Familien kannst du >>> hier sehen. (rg)