Fehmarn: Diese Szene auf der Insel macht die Menschen wütend! „Eine Sauerei“

Urlauber am Strand von Fehmarn.
Urlauber am Strand von Fehmarn.
Foto: Siegfried Kuttig

Der Anblick dieser unschönen Szene auf der Ostsee-Insel Fehmarn macht manche Leute fassungslos.

Plastikstühle, Holz, Platten, eine Tonne – alles liegt hingeschmissen auf einem Stück Rasen unweit der St.-Jürgen-Kapelle in Burg auf Fehmarn.

Fehmarn: „Dieses Problem kennt man“

„Ich finde es 'ne Sauerei“, ist dazu bei Facebook zu lesen. „Ist kein Aushängeschild für Fehmarn“, heißt es in einem anderen Kommentar. „Dieses Problem kennt man“, schreibt jemand.

+++ Fehmarn bald wieder im TV zu sehen – Insel-Fans drehen völlig durch! +++

Bei der Stadt ist es bekannt. Schon einige Male habe der Bauhof von der illegalen Müllkippe Unrat und Gerümpel entfernt, müsse aber bei manchem passen.

„Die großen Sachen müssen mit einem Kettenbagger raus“, wird Mareike Zickermann, die im Bauamt für Grundstücks- und Vertragsangelegenheiten zuständig ist, von „Fehmarnsches Tagesblatt“ zitiert.

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

Die heute vermüllte Parzelle war bis 2008 von Hobbygärtnern bewirtschaftet worden, wie das „Fehmarnsche Tageblatt“ berichtet. Aufgrund eines politischen Beschlusses seien die Verträge seinerzeit gekündigt worden, so Zickermann. Das Gelände könne als Ausgleichsfläche bei der Ausweisung von baulichen Vorhaben dienen und werde derzeit für solche Zwecke vorgehalten.

--------------

Mehr News von der Küste:

Nordsee: Hier sind Menschen existenziell bedroht – jetzt wird etwas dagegen getan

Aida begeistert mit speziellem Augenblick: „Es ist schon ein Gänsehaut-Moment“

Rügen: Ostsee-Urlauber sind stinksauer – „Blocken Sie nicht länger“

--------------

Die Stadt habe das Vorhaben nicht aus den Augen verloren, so Zickermann. Im nächsten Jahr, wenn entsprechend Geld dafür in den Haushalt eingestellt sei, werde man es in Angriff nehmen. Der Betrag ist kein geringer: Rund 10.000 Euro koste die Müllbeseitigung im großen Stil. (kbm)