Fehmarn: DIESER Anblick sorgt für Mega-Diskussion! „Verschandeln die ganze Gegend!“

Fehmarn: So schön ist die Sonneninsel

Fehmarn: So schön ist die Sonneninsel

Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands. Die Ostseeinsel liegt in Schleswig-Holstein und ist ein beliebtes Reiseziel für Urlauber. Mit Lübeck und Kiel liegen zwei Großstädte zirka eine Autostunde entfernt.

Beschreibung anzeigen

Übersehen kann man sie nicht. Sie stehen sehr prominent am Südstrand der Insel Fehmarn. Und sie sind hoch.

Der Fernblickhäuser auf Fehmarn spalten die Insel. Kalt lässt dieser Anblick die Menschen jedenfalls nicht.

Fehmarn: „Wie ein Fremdkörper auf der Insel“

Ein Mann, der gerade von seinem zweiwöchigen Urlaub auf der Ostsee-Insel zurückgekehrt ist, zeigt sich begeistert von Fehmarn – nächstes Jahr will er wieder hin. „Wir haben uns vollkommen in die Insel und ihre Bewohner verguckt“, schreibt er in einer Facebook-Gruppe für Fehmarn-Fans.

+++ Usedom: Immer wieder Ärger am Strand – jetzt packen SIE mit an +++

Aber eine Frage hat er da noch. Zu den Hochhäusern am Südstrand. Die würden „wie ein Fremdkörper auf der Insel“ wirken. Der Mann will wissen: „Wie stehen die Insulaner zu diesen Gebäuden?“

Die haben dazu eine deutliche Meinung. Allerdings keine einheitliche. Der Beitrag hat etliche Reaktionen ausgelöst. Da sind diejenigen, die die Hochhäuser in den Kommentaren feiern:

  • „Die Türme gehören zu Fehmarn beziehungsweise zum Südstrand. Wer sie nicht mag, muss ja da nicht hin. Ich liebe die Türme.“
  • „Für mich gehören sie zu Fehmarn.“
  • „Die stehen da. Die bleiben da und mir gefallen sie.“
  • „Ich würde sie vermissen, wenn sie nicht mehr da wären.“

Aber da sind auch andere Stimmen. Die, die rein gar nichts von den drei Häusern halten:

  • „Ich finde auch, dass die Häuser überhaupt nicht auf die Insel passen und die ganze Gegend verschandeln.“
  • „Bei unserem ersten Besuch auf der Insel dachten wir zunächst es handele sich um Silos.“
  • „Ich finde diese Betonbauten einfach nur hässlich und der an sich wunderschöne Südstrand hat drei Schandflecken bei sich stehen.“
  • „Hässliche Hochhäuser unter Denkmalschutz warum auch immer.“

Hochhäuser als Zeichen für den Tourismus-Boom auf Fehmarn

Den Denkmalschutz sprechen gleich mehrere in den Kommentaren an. Zum Entsetzen vieler Menschen auf der Insel hat die Behörde die Häuser unter Denkmalschutz gestellt.

+++ Greifswald: Grünen-Bundestagskandidatin aus MV bei dummer Straftat erwischt – „Habe mich hinreißen lassen“ +++

Die Häuser würden den modernen Tourismus auf Fehmarn begründen, so die Argumentation. Der NDR hat die Geschichte der Fernblickhäuser nachgezeichnet.

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

Entworfen hat sie der renommierte dänische Architekt Arne Jacobsen. Der Bau der Fehmarnsundbrücke 1963 hatte einen Tourismusboom ausgelöst und am Südstrand sollte ein Ferienzentrum entsteht. Es gab einen Bauwettbewerb, den Jacobsen gewann.

+++ Ostsee: Diese Aufnahme haut die Leute um! „Unbeschreiblich“ +++

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes
  • Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

Fehmarn: Von innen sieht man das Außen nicht

Das Ziel des Architekten: Jedes Zimmer sollte Meerblick haben. 17 Etagen haben die Gebäude jeweils. Selbst Personen, denen die Häuser von außen nicht unbedingt gefallen, schreiben, dass sie dort buchen würden, „weil der Blick einfach der Hammer ist“. Von innen sieht man nun mal das Außen nicht.

----------------------------

Mehr News von Fehmarn und der Ostsee:

----------------------------

Auch im beliebten Nordsee-Küstenort Büsum steht ein Hochhaus, das viele Kritiker hat. Doch wer es einmal von innen gesehen hat, der ändert auch mal seine Meinung. Was es dort zu sehen gibt, erfährst du >>> hier. (kbm)