Flensburg: Traditions-Lokal macht nach mehr als 35 Jahren Schluss – „Schaffen das nicht mehr“

Blick auf den Hafen in Flensburg im Winter.
Blick auf den Hafen in Flensburg im Winter.
Foto: picture alliance/dpa | Christian Charisius

Flensburg verliert ein Stück Tradition und Gastronomie.

Die Menschen aus Flensburg trauern um ein beliebtes Lokal, das seine Türe für immer schließen muss.

Flensburg: Doppelte Trauer in der Stadt

Doppelt schlechte Nachrichten aus Flensburg: Das griechische Restaurant, Taverna ,Syrtaki’ in der Dorotheenstraße macht dicht. Weil die Inhaberin Marie gestorben ist.

+++ Hamburg: Widerliche Aktion! Unfassbar, was Diebe hier gestohlen haben +++

Die Frau starb im Alter von nur 59 Jahren und hinterlässt drei Töchter, die das Lokal nicht ohne die Mutter führen können, „weil so viele Erinnerungen an unsere Mama daran hängen, dort, wo sie gesessen, mit den Gästen gesprochen und gekocht hat“, erzählte Leyla Bolat, eine der Töchter.

--------------

Das ist Flensburg:

  • Die kreisfreie Stadt Flensburg ist nach Kiel und Lübeck die drittgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein
  • Flensburg liegt am Ende der Flensburger Förde, dem westlichsten Punkt der Ostsee, und an der nördlichen Grenze der Halbinsel Angeln
  • Die Hafenstadt gliedert sich in 13 Stadtteile und 38 statistische Bezirke
  • In Flensburg leben rund 90.000 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Die Stadt liegt direkt an der dänischen Grenze und galt lange Zeit als Zentrum der dänischen Minderheit. Heute leben rund 2.300 Dänen in Flensburg (Stand: Dezember 2019)
  • Bundesweit bekannt ist die Stadt vor allem durch die vom Kraftfahrt-Bundesamt gespeicherten „Punkte in Flensburg“

--------------

Flensburg: Reaktionen der Menschen

Auf einer Facebook-Seite haben die Flensburger ihre Trauer in den Kommentaren ausgedrückt. „Mein herzliches Beileid und viel Kraft für die Angehörigen. Sehr traurig. Das war so ein tolles Restaurant. Ich habe mich immer dort sehr wohl gefühlt“, schreibt ein Mann.

Eine Frau kann nicht glauben, dass Maria gestorben ist. „Oh nein, jedes Mal haben wir uns begrüßt und miteinander geredet. Und das war seit Jahren so. Ich bin gerade schockiert. Ruhe in Frieden, so eine liebevolle Frau“.

Hier sind weitere Kommentare:

  • „Mein herzliches Beileid und sehr schade für Flensburg. Habe dort sehr gern den ein oder anderen Abend verbracht.“
  • „Mein aufrichtiges Beileid.“
  • „Herzliches Beileid und viel Kraft für die Familie.“
  • „Mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche der Familie und den Freunden viel Kraft.“

Die Töchter haben sich dazu entschieden, den Laden für immer zu schließen. „Wir schaffen das nicht mehr“, sagten sie in einem Gespräch mit dem „Shz“.

Das Lokal soll nun neu vermietet werden. Tochter Leyla wünscht sich, so wie viele Flensburger, dass es in der Taverna weiterhin griechisches Essen geben wird.

---------------

Mehr News aus Flensburg und dem Norden:

---------------

„Schön wäre es natürlich, wenn es wieder ein Grieche übernimmt. Und wie toll wäre es, wenn der Name ,Syrtaki’ bestehen bliebe“, meinte Leyla Bolat gegenüber dem „Shz“.

Viele Stammgäste können sich nun nicht mehr mit Maria austauchen und ihre leckeren Gerichte genießen. Aber sie werden sie sicher in guter Erinnerung behalten. (mae)