Kiel: Frau macht diese erschreckende Entdeckung – „Ist das in Ordnung?“

Bei Facebook wundert sich eine Frau, ob es in Ordnung ist, was sie auf einer Wiese entdeckt hat. (Symbolbilder)
Bei Facebook wundert sich eine Frau, ob es in Ordnung ist, was sie auf einer Wiese entdeckt hat. (Symbolbilder)
Foto: imago images / blickwinkel, imago images / blickwinkel (Montage MOIN.DE)

Auf Facebook hat eine Frau in einer Gruppe für Menschen aus Kiel und Umgebung von einer Entdeckung berichtet, die ihr keine Ruhe ließ. Sie fragt in die Runde: „Könnt ihr uns vielleicht ein wenig Licht ins Dunkel bringen?“ Ihr Freund und sie hätten eine „erschreckende Entdeckung“ gemacht.

In der Kiel-Gruppe hat die Frau ein Foto von Schafen geteilt, die eng beisammen hinter einem Gatter auf einer Wiese stehen. „Weshalb sind die Schafe auf so einem engen Raum zusammen gesperrt?“, fragt die Frau. „Wie lange ist es in Ordnung, die Schafe so zu halten – ist es überhaupt in Ordnung?“

Kiel: Einige Ideen, was es sein könnte

Der Beitrag wurde vielfach kommentiert und hat einige Reaktionen ausgelöst. Gruppenmitglieder haben gleich mehrere Ideen, was der Hintergrund dieses Bildes sein könnte. „Gibt viele Möglichkeiten, Tierarzt, Abtransport oder der Schäfer will die Klauen pflegen“, schreibt jemand in der Kommentarspalte.

+++ Schleswig-Holstein: Warnung vor diesem dubiosen Corona-Schreiben – „Widerliche Aktion“ +++

Andere bringen noch eine Wurmkur ins Spiel und beteuern, dass es den Tieren auf dem Bild gut gehe: „Keine Sorge, das macht denen nichts! Bei Sauwetter, Sturm oder bei Gefahr stellen die sich auch freiwillig so zusammen“, ein anderer.

MOIN.DE hat bei denen nachgefragt, die es wissen müssen: beim Landesverband Schleswig-Holsteiner Schaf- und Ziegenzüchter e.V.

Kiel: „Für die Schafe überhaupt kein Problem“

„Das ist sehr wahrscheinlich ein Abtransport. So wie es aussieht, geht es für die Tiere auf eine andere Weide oder zurück in den Stall“, sagt Janine Bruser, Geschäftsführerin des Verbands.

Wenn im Transporter nicht Platz für alle sei, bringe man die Tiere vorübergehend im Hock, so heißt die Vorkehrung auf der Wiese, in der die Schafe stehen, zusammen. Das daure maximal einen Vormittag und sei für die Schafe überhaupt kein Problem.

+++ Lübeck: Dieses Bild sorgt für Empörung – „Sowas Assiges“ +++

--------------

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

--------------

Ein Schäfer könne die Tiere auch in dieser Form zusammenbringen, wenn es um die Pflege oder den Schutz der Tiere gehe. „Für die Klauenpflege oder wenn ein Hund in der Herde war und man nachschauen muss, ob ein Schaf verletzt wurde“, so Buser.

+++ Ostsee: Pläne gegen Touristen? Diese drastische Maßnahme stößt auf heftigen Widerstand +++

Ein weiteres Verbandsmitglied sagt auf Anfrage von MOIN.DE, dass ein solches Vorgehen auch vorkomme, wenn in der Gegend eine Treibjagd stattfindet. Um die Schafe zu schützen, werden sie dann vorübergehend im Hock untergebracht.

------------------------

Weitere News aus Schleswig-Holstein:

------------------------

Die besorgte Frau aus der Facebook-Gruppe – und Spaziergänger, die Schafe einmal auf diese Art zusammenstehen – dürfen diese Antworten jedenfalls als Entwarnung lesen. Das ist in Ordnung so. (kbm)

+++ Usedom greift durch! SIE müssen sich jetzt in Acht nehmen +++