Kiel: Tim (26) hatte Krebs und einen allerletzten Wunsch – Musiker Olli Schulz erfüllte ihn

Das Hausboot von Olli Schulz spielt in dieser Geschichte aus Kiel eine wichtige Rolle
Das Hausboot von Olli Schulz spielt in dieser Geschichte aus Kiel eine wichtige Rolle
Foto: imago images

Ganz besondere Szenen haben sich kurz nach Ostern in Kiel abgespielt. Im Hospiz an der Kieler Förde liegt zu dieser Zeit der 26-jährige Tim, der in seinem jungen Leben bereits zum dritten Mal an Krebs erkrankt ist. Das erste Mal mit gerade einmal 18 Jahren.

Davon berichtet der Wünschewagen Schleswig-Holstein auf Facebook. Denn gegenüber seiner Freundin Solvejg hat er einen letzten Wunsch geäußert. Und dieser soll dem jungen Mann aus Kiel am Dienstag nach Ostern erfüllt werden.

Kiel: Tim möchte Olli Schulz auf seinem Hausboot treffen

Er will „so gerne noch das Hausboot seines großen YouTube-Idols Olli Schulz besuchen und ihn dort treffen“, heißt es in dem Beitrag. Denn Tim hat nicht mehr lange zu leben, „eine infauste Prognose, der Krebs hat gestreut, wieviel Zeit Tim noch genau bleibt, weiß niemand“.

Das Treffen kann der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) ermöglichen. Eine der Fahrerinnen berichtet von diesem Tag.

+++ Ferien auf Sylt: Heftige Debatte über Touristen-Rückkehr – diese Entscheidung lässt Urlauber hoffen +++

Tims Freundin Solvejg hatte sich um alles gekümmert. Sie selbst hatte das Team von Olli Schulz kontaktiert und von ihrem Freund Tim und seinem letzten Wunsch erzählt. Noch am gleichen Tag habe Olli Schulz ihr persönlich per SMS geantwortet, dass Tim auf jeden Fall kommen solle.

--------------

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

--------------

Begleitet wurde Tim außerdem von seinen engsten Freunden Janine, Julia, Nordice und Selim. Auf Tim wartete nach Monaten in Krankenhaus und Hospiz, durch Corona ohne Besuch, „endlich mal ein Stück Normalität, ein unbeschwerter Tag“.

Kiel: Olli Schulz erwartet die Gäste am Hausboot

Tim wollte während der Fahrt lieber liegen, „um Kräfte zu sparen“. Und so wird er kurzerhand auf eine Liege gelegt und gut zugedeckt. Sein ständiger Begleiter neben seiner Freundin Solvejg: der Perfuser, eine Dosierpumpe zur kontinuierlichen parenteralen Verabreichung von Medikamenten.

+++ Nordsee: Familie sitzt schon auf gepackten Koffern – dann wird sie bitter enttäuscht +++

Olli Schulz wartete schon mit seinem Hund Juri auf die Gäste. „Es ist gar nicht so, als würde man auf einen völlig fremden Menschen treffen. Die Stimmung ist gleich ausgelassen und entspannt und die Begrüßung sehr herzlich“, erinnert sich die Fahrerin.

+++ Kiel: Kleines Mädchen kämpft um sein Leben, die Familie hat nur eine Bitte +++

Im Wohnzimmer des Hausbootes kamen alle zusammen. Im Fokus natürlich Tim und Olli Schulz.

Kiel: Tim lernt auch Fynn Kliemann kennen

Sie hätten sich viel unterhalten, „über alles Mögliche, wie Freunde es machen würden und über all die Projekte, die Olli so gemacht hat und die Tim alle kennt, vor allem aber über 'Sanft & Sorgfältig', was Tim seit der ersten Sendung mit Spannung verfolgt“.

Als das Wetter an diesem Tag etwas besser wurde, sei es sogar auf das Deck des Bootes gegangen. Dann habe Olli Schulz Tim auch noch die Raffinessen des Bootes gezeigt: eine Bar, die aus dem Fußboden fährt, und ein Riesen-TV aus der Wand.

---------------

Mehr News aus Norddeutschland:

---------------

Später kam auch Fynn Kliemann dazu – und ein Fernsehteam von Prosieben. Denn mit Olli Schulz und Fynn Kliemann wurde an diesem Tag noch ein Livestream gedreht, der abends bei „Late Night Berlin“ mit Klaas Heufer-Umlauf zu sehen sein sollte. Auch das durfte Tim gemeinsam mit seiner Freundin Solvejg hautnah erleben.

Nach rund drei Stunden geht es zurück nach Kiel

Nach rund drei Stunden war der Besuch vorbei. „Tim und Olli verabschieden sich, als würden sie sich schon lange kennen“, berichtet die Fahrerin. Und dann passierte auch noch das:

„Während wir schon auf dem Weg über die Brücke zum Auto sind, ruft Tim Olli noch zu: 'Ey, und bitte richte Jan Böhmermann liebe Grüße aus und sag ihm, dass er nie aufhören darf bei Twitter, er ist der Beste da.'“

+++ Norderney: Mann ist auf der Insel unterwegs und entdeckt dort plötzlich DAS +++

Letzte Verabschiedung in Kiel

Nur wenige Tage später, am 11. April, erlag Tim dem Krebs. In den Kommentaren zum Beitrag bedankt sich seine Mutter noch einmal bei den Fahrerinnen.

„Danke, für den schönen Tag, den Ihr meinem Sohn, Tim erfüllt habt. Er wird immer bei uns sein und seine Stärke wird mir helfen, seinen Tod zu verarbeiten“, schreibt sie.

+++ Camping an der Nordsee – was hier passiert, können Urlauber sonst nirgendwo erleben +++

Und auch Olli Schulz selbst berichtet in seinem Podcast von diesem Tag. „Ich bin sehr glücklich, dass ich mit ihm diesen Dienstag mit ihm auf dem Boot verbringen konnte.“ Er sei ein „richtig cooler Typ“ gewesen. (mk)