„Mein Schiff“-Gäste in Sorge – dann kommt schließlich wieder die traurige Gewissheit

Die „Mein Schiff 2“ ist wieder mit Gästen an Bord unterwegs
Die „Mein Schiff 2“ ist wieder mit Gästen an Bord unterwegs
Foto: imago images

Die Sorge treibt Kreuzfahrt-Fans von „Mein Schiff“ schon lange um – seit es nach Corona wieder los ging, um genau zu sein. „Wir vermuten, dass diese Katalogreise storniert wird“ schrieb einer vor einigen Wochen über die geplante Reise mit der „Mein Schiff 5“ bei Facebook. Und er war mit dieser Vermutung nicht allein.

Viele Kreuzfahrt-Kunden haben bereits die Erfahrung gemacht, dass es nicht wie geplant klappt. In der Pandemie mussten und müssen immer wieder Fahrten abgesagt und verschoben werden. Jetzt gibt es traurige Gewissheit für „Mein Schiff“-Reisende, wieder mal.

„Mein Schiff“: „Es ist echt frustrierend“

Zwei Dampfer der Flotte werden nicht wie geplant Gäste an Bord nehmen. Tui Cruises hat weitere Kreuzfahrt-Reisen abgesagt. Häufig ist das keine Überraschung mehr, wie gesagt – weil es eben immer wieder passiert, Corona sei Dank. Traurig ist es trotzdem jedes Mal aufs Neue.

+++ „Mein Schiff“ ändert Fahrplan – aus einem ernsten Grund +++

Nicht nur Gäste hatten mit den Absagen bereits gerechnet, auch das Branchenportal „Schiffe und Kreuzfahrten“ schreibt, dass die Absagen in dieser Form so erwartet werden konnten.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

„Mein Schiff 5“ habe nämlich bereits ein anderes Reisegebiet eingenommen und „Mein Schiff Herz“ befindet sich noch gar nicht im Dienst. Bei „Mein Schiff 5“ wurden nun die Kreuzfahrten mit Abfahrt bis einschließlich 10. Oktober 2021 abgesagt.

+++ Aida: Während Mitarbeiter um ihre Jobs zittern, protzt der Chef mit DIESEN Bildern +++

Die „Blaue Reise“ oder „Große Freiheit Reise“ ist davon ausgenommen. Die Fahrten mit der „Mein Schiff Herz“ wurden bis einschließlich 24. September 2021 abgesagt.

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Insgesamt unternahmen im Jahr 2018 rund 2,73 Millionen deutsche Passagiere eine Kreuzfahrt. Der Großteil davon entschied sich für eine Hochseekreuzfahrt, vor allem mit Aida und Tui („Mein Schiff“).
  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen.
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet.
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete.
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang.
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet.

---------------

Auch wenn die Kunden damit gerechnet hatten, ist die Enttäuschung bei einigen groß. „Oh no, wie schade, schon wieder eine unserer Reisen“, heißt es in einem Kommentar bei Facebook. Eine Frau schreibt, die Kreuzfahrtabsage sei bereits ihre dritte. Eine andere findet: „Es ist echt frustrierend.“

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

---------------

Diese Gäste trifft es also hart. Andere sind bereits wieder unterwegs mit Schiffen der Flotte. Welche emotionalen Szenen sich kürzlich an Bord der „Mein Schiff 3“ abgespielt haben, erfährst du >>> hier. (kbm)