Veröffentlicht inNorddeutschland

„Mein Schiff 4“ legt atemberaubendes Manöver hin – das erlebt selbst der Kapitän nicht oft

Mein Schiff

Fünf spannende Fakten über die Tui-Kreuzfahrten.

Das Einlaufen eines Dampfers der „Mein Schiff„-Flotte in einen Hafen, ist immer ein Spektakel für die Menschen an Bord. Sie stehen oft an der Reling und genießen den Ausblick auf die Städte. Vielleicht steht sogar ein besonderer Landgang an, auf dem es etwas zu entdecken gibt? Dann ist die Spannung umso größer.

In den Häfen finden sich auch gerne Menschen ein, um das Einlaufen von Kreuzfahrt-Schiffen zu beobachten. Für Anhänger der „Mein Schiff„-Flotte im Raum Rostock gab es nun besonders schöne Nachrichten.

Das erste Mal „Mein Schiff“

Kürzlich machte nämlich das erste Mal ein Dampfer der Reederei in Warnemünde Halt.

Im Seenebel seiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern steuerte Kapitän Hilko Tjard Mahler bei „mystischer Stimmung“ die „Mein Schiff 4“ in einem perfekten Manöver ganz sanft an den Kai des Cruise Terminals.

Auf Bildern von Schaulustigen und Reisenden ist zu sehen, wie der dichte Nebel die Sicht auf das Schiff fast komplett verdeckte. Es ist teilweise nur sehr schwer zu erkennen.

+++ Aida-Fans blicken neidisch auf großen Konkurrenten – weil der DAS im Angebot hat +++

„Der Seenebel seiner Heimat Mecklenburg Vorpommern haben diesen Moment für Kapitän Hilko Tjard Mahler zu einem ganz besonderen gemacht“, kommentiert Tui Cruises.

Zur Feier des Tages lichtete sich dann aber später sogar der Himmel. Als hätte die Stadt nur auf die Ankunft des Kreuzfahrt-Schiffes gewartet.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

+++ „Mein Schiff“: Frauen kriegen Traumkabine – doch dann kommt das böse Erwachen +++

Routen der „Mein Schiff 4“: Noch bis Oktober auf Ostsee-Kurs

Nun sind also das erste Mal Passagiere in Warnemünde an Bord von „Mein Schiff“ gegangen. Es ist der größte Hafen von Mecklenburg-Vorpommern.

Wie viele Menschen werden noch folgen? Bis in den Oktober hinein fährt die „Mein Schiff 4“ laut Angaben des Unternehmens auf Ostsee-Kurs.


Mehr News zu „Mein Schiff und Aida:


„Es war eine traumhaft schöne Reise durch Norwegen. Vielen Dank an alle an Bord, die diesen Urlaub zu einem Traumurlaub gemacht haben“, schreibt eine Urlauberin im Anschluss an ihre Reise dankbar.