Veröffentlicht inNorddeutschland

„Mein Schiff“: Expertin macht Tour mit frisch renoviertem Dampfer – und zieht ein deutliches Fazit

„Mein Schiff“: Expertin macht Tour mit frisch renoviertem Dampfer – und zieht ein deutliches Fazit

© imago images/ANE Edition

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Endlich ist die „Mein Schiff 6“ wieder auf dem Wasser! Nach neun langen Tagen in einer französischen Werft erstrahlt der Mega-Dampfer in neuem Glanz und die Schiffsschrauben drehen sich wieder.

Zahlreiche Veränderungen im Innen- und Außenbereich der „Mein Schiff 6“ sollen nicht nur für ein sicheres Kreuzfahrt-Erlebnis sorgen, sondern die Gäste auch so richtig verwöhnen (wir berichteten). Besonders Schiffstester werfen natürlich direkt einen Blick auf die Neuerungen. Eine Expertin kommt nach der ersten Tour zu einem klaren Urteil.

„Mein Schiff“: Alles neu und doch vertraut

Andrea Scherer hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht – als selbstständige Reisevermittlerin ist ihr kein Weg zu weit, Urlaubern zu ihrem Wunsch-Trip zu verhelfen.

Mit ihrem mobilen Reisebüro schippert die 43-Jährige auch selbst gerne über die Weltmeere. Eine Tour mit der „Mein Schiff 6“ durfte natürlich nicht fehlen – mit Kennerblick und kritischem Auge sammelte die Kreuzfahrt-Liebhaberin zahlreiche Eindrücke, um sie kurzerhand mit der Öffentlichkeit zu teilen.

—————

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

—————

Mit mehr als 1.600 Passagieren, „Schiffs TÜV“ und nagelneuer Außenwand brach die frisch überholte „Mein Schiff 6“ nach Rotterdam auf. An Bord des Luxus-Liners: Die neue Kaffee-Bar, die „Queens Galerie“ und Scherers Schwiegermutter.

Das „erste Mal“ erlebte die Frau an Scherers Seite eine Kreuzfahrt – und „infizierte“ sich sogleich, wie die Reisevermittlerin erzählt. Für Begeisterung sorgten auch die neu gestalteten Bereiche, zu denen auch das Areal „Außenalster“ gehört.

https://fb.watch/cSzgIgsbZm/

Traumhafte Stunden an Bord der „Mein Schiff“

Wie Scherer in blumigen Worten zusammenfasst, erlebte das überglückliche Duo die Neuerungen (>>> mehr dazu hier lesen) ebenso wie die Bemühungen der Crew, als „fantastisch“. Ein Glück: Beides war wohl auch ganz real rundum schön.

Der Höhepunkt der Kurz-Reise ab Bremerhaven sollte für die beiden erst später folgen, doch man merkt Andrea Scherers Bericht sofort an, wie glücklich die Stunden an Bord der „Mein Schiff 6“ schon zu Beginn der Reise gewesen sein müssen.

Das Highlight am Abend: Die Hermes House Band „rockte“ das Pooldeck. Country Roads, take me home…nach Hause wollten Andrea Scherer und Schwiegermutter aber noch lange nicht.

—————

Mehr News zu „Mein Schiff“:

—————

Endlich wieder Normalität auf der „Mein Schiff“

Denn es folgte noch ein „super“ DJ und alles fühlte sich ein bisschen so an, wie damals. Dazu trugen laut Scherer auch gelockerte Corona-Regeln bei, dank derer die Normalität „schon fast zurück“ sei.

Das klare Fazit der erfahrenen Reise-Beraterin nach ihrer Erkundungstour auf und mit der „Mein Schiff 6“: „Freut euch auf eure anstehenden Reisen, denn sie werden wunderbar“.

Oder um es mit der Hermes House Band zu sagen: Don’t worry, be happy. (wip)