„Mein Schiff“: Unglaubliches Video sorgt für Furore – DAS ist alles neu

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Schon seit einiger Zeit hat die „Mein Schiff 6“ keine Gäste mehr an Bord begrüßen dürfen. Nun hat das Warten aber endlich ein Ende!

Die Generalüberholung der „Mein Schiff 6“ ist weitestgehend abgeschlossen. Kreuzfhart-Liebhaber warten bereits sehnsüchtig auf diesen Moment und und fanden dabei in der Vergangenheit nicht nur schmeichelnde Worte (>>>hier nachzulesen). Nun tauchte ein Video auf, das für reichlich Vorfreude sorgen dürfte.

Mein Schiff“: Auf zu neuen Ufern!

Neun lange Tage wurde der Luxus-Dampfer von Tui Cruises ins Trockendock verbannt. Im französischen Brest erhielt das dunkelblaue Prachtstück einen „Schiffs-TÜV“, sowie zahlreiche Veränderungen an Bord.

Im angekündigten Programm der Werftarbeiter: Eine Bar, ein Schönheits-Salon, eine Überarbeitung der Kaffee-Bar sowie Reparaturen (wir berichteten).

„Unsere Mein Schiff 6 hat ihren neuntägigen Werftaufenthalt beendet und wird heute in Bremerhaven die ersten Gäste begrüßen. Die dürfen sich nicht nur darüber freuen, dass das Schiff technisch wieder picobello ist“, lässt Tui verlauten. Eine Nachricht, die so einige Kreuzfahrer heiß herbeigesehnt haben.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Mein Schiff 6“: DAS ist neu an Bord

Angepeilt für den Neustart mit Gästen an Bord sollte laut Tui Cruises der 3. Mai sein. Ein beeindruckendes Video, das derzeit in den sozialen Netzwerken zu sehen ist, zeigt: Die Reederei kann den Termin halten!

Und noch mehr: Hunderte Crew-Mitglieder und Werft-Arbeiter lassen ihrer Freude freien Lauf. Sie berühren den Schiffs-Rumpf, jubeln, schreien. Dann rücken die Neuerungen endlich in den Fokus: Vor allem der beliebte Außenbereich „Außenalster“ erstrahlt in neuem Look. Neue Bänke, Tische und Stühle sowie zahlreiche Pflanzen laden zu entspannten Stunden ein.

+++ „Mein Schiff“: Diese Regel an Bord wird von allen geliebt – jetzt steht sie vor dem Aus +++

Ebenfalls neu ist die „Cafè Bar“, die mit nachhaltigen Produkten überzeugen will. Das „nachhaltige“ Design ist dabei komplett neu erdacht und umgesetzt worden. Victoria Müller, Sustainability Manager an Bord der „Mein Schiff 6“, erklärt, nicht nur der Kaffee sei fair gehandelt, auch die Einrichtung aus erneuerbaren Rohstoffen gefertigt.

Die größte Änderung hat der Galerie-Bereich erfahren. Gäste können an Bord den ersten Show-Room der „Queens Galerie“, ansässig in Köln und Zürich, bewundern. Kunst-Genuss mitten auf hoher See!

Dahin geht es jetzt für die „Mein Schiff 6

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“:

---------------

Noch für kurze Zeit ist der trockengelegte Luxus-Liner in ungewohnter Umgebung zu sehen: Leuchtend gelbe Kräne zu beiden Seiten, der Koloss selbst in einem Becken aus Beton. Deutlich zu sehen: Die nachtblaue Lackierung der Bugwulst strahlt wieder in blau, erst vor wenigen Stunden sah das noch anders aus.

Gut zu Wissen: Die Angst, es könne auch im Außenbereich zu tiefgreifende Änderungen geben, bestätigt sich wohl nicht. Neun Tage Liegezeit sind für eine wirkliche Rundumerneuerung aber wohl auch zu kurz.

Veränderungen im Innern müssen Kreuzfahrt-Liebhaber wohl zukünftig selbst begutachten. Die Chance haben sie jetzt jedenfalls – ab heute bricht die „Mein Schiff 6“ zu neuen Ufern auf. (wip)