„Mein Schiff“: Endlich! Regeländerung bei der Flotte – sie betrifft jeden Passagier

Ab Sonntag ändern sich ein paar grundlegende Regeln auf den Schiffen von „Mein Schiff“. (Symbolbild).
Ab Sonntag ändern sich ein paar grundlegende Regeln auf den Schiffen von „Mein Schiff“. (Symbolbild).
Foto: picture alliance / dpa | Bodo Marks

Ab Sonntag, den 29. Mai, ändert sich auf der „Mein Schiff“-Flotte einiges.

Die neue Regel auf den Dampfern gilt für alle Passagiere: „Mein Schiff“ hat die Maskenpflicht an Bord grundsätzlich abgeschafft!

„Mein Schiff“ ab jetzt ohne Maske

Zur eigenen Sicherheit empfiehlt Tui Cruises jedoch weiterhin das Tragen von Masken in Innenräumen und dort, wo viele Menschen zusammenkommen. Außerdem wird um Rücksichtnahme gegenüber anderen Gästen und Besatzung gebeten.

Auch gibt „Mein Schiff“ zu bedenken, dass es in Reisezielen abweichende Regeln geben kann. Wer sich also trotzdem einen Mund-Nasen-Schutz zur Kreuzfahrt mitnimmt, der macht nichts falsch.

+++ „Mein Schiff“ legt in Kiel an – was dann passiert, sorgt für Aufsehen +++

Was nicht mit der Maskenpflicht fällt, ist die Impfpflicht. Vor Reiseantritt müssen nämlich alle Gäste ab 12 Jahren nach wie vor einen vollständigen Impfschutz nachweisen können, darunter fallen auch Genesene. Für den Reiseantritt muss die zweite Impfung mind. 14 volle Tage zurückliegen. Der Impfstoff von Novavax wird aktuell für alle Zielgebiete außer Marokko und der Winterfahrtgebiete akzeptiert.

--------------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

--------------------

„Mein Schiff“: Tanzen wieder erlaubt

Mit dem 29. Mai ist zudem auch das Tanzen im Innenbereich an Bord bei „Mein Schiff“ wieder möglich. Genau wie das Rauchen im Casino sowie in der Unschlagbar. Und: Kinder ab 3 Jahren können wieder am Programm im Kids Club teilnehmen.

--------------------

Mehr Kreuzfahrt-News von „Mein Schiff“ und Aida:

--------------------

Beim Konkurrenten Aida ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bereits seit dem 27.Mai keine Pflicht mehr. Auch dort wird es aber empfohlen.

Übrigens: Wie du mit Fahrten mit der Aida oder auch „Mein Schiff“ möglicherweise Hunderte Euro sparen kannst, kannst du >>> hier lesen. (rg)