Veröffentlicht inNorddeutschland

„Mein Schiff“ präsentiert spektakuläre „Full Metal Cruise“ – am Tag darauf folgt die Enttäuschung

Mein Schiff:

5 spannende Fakten über die Tui-Kreuzfahrten

Auf der „Mein Schiff 4″ wird es auch im kommenden Jahr wieder richtig laut.

Tui Cruises lädt zur Jubiläums-Ausgabe der „Full Metal Cruises“. Mit einem fulminanten Lineup eröffnete die Reederei am Dienstag den Vorverkauf der Tickets für die zehnte Metal-Tour von „Mein Schiff„. Doch nur wenige Stunden nach der überraschenden Ankündigung folgt die Enttäuschung.

„Mein Schiff“: Urlauber sind enttäuscht

Vom 15. bis zum 20. September 2023 soll es so weit sein. Auf der Route von Deutschland über Schweden nach Finnland, stehen auch im nächsten Jahr wieder hochkarätige Bands auf den Bühnen des Schiffs.

Neben In Extremo, Imminence, Gloryhammer und Clawfinger werden noch viele weitere Künstler dabei sein. Doch eine Nachricht trübt die Vorfreude auf die große Metal-Party in der Ostsee.

+++ Aida und „Mein Schiff“: Kleiderordnung an Bord bringt Kreuzfahrer auf die Palme! Was darf man sich erlauben? +++


Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

„Wacken Open Air 2023 ist bereits ausverkauft, der Verkaufsstart für die Full Metal Cruise beginnt heute. Schnell sein lohnt sich“, verkündet „Mein Schiff“ am Dienstag den Start des Ticketverkaufs auf Instagram. In den sozialen Netzwerken macht sich aber ebenso schnell die Enttäuschung breit.

+++ Aida und „Mein Schiff“: Konkurrenten lassen krasse Schiffe bauen – TV-Sender durfte sehen, was noch keiner sieht +++

„Mein Schiff“: „Full Metal Cruise“ ist ausverkauft

„Schon alles weg“, „leider zu langsam“, „wir haben es verpasst“ – innerhalb kürzester Zeit ist die „Full Metal Cruise“ ausgebucht. Mehrere Tausend Euro legten die Fans für ein Ticket der Reise auf den virtuellen Verkaufstresen.

Trotz der Kritik einiger Passagiere, die von der vergangenen Fahrt im Juni nicht ganz überzeugt waren (MOIN.DE berichtete), erfreut sich die Festival-Reise unter den Metal-Fans nun also so großer Beliebtheit, dass schon jetzt keine Tickets mehr verfügbar sind.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Mein Schiff“: Mehr als ein Lichtblick

Statt eines Tickets gibt es nun nur noch einen Platz auf der Warteliste oder mit ganz viel Glück private Angebote.


Mehr News zu „Mein Schiff“:


Erfahrungsgemäß treten in den kommenden Tagen immer wieder Urlauber von ihrem Ticket-Kauf zurück. Dranbleiben kann sich also lohnen.

Inzwischen hat Tui Cruises sogar nachgelegt, und angekündigt, „noch eine zweite Jubiläumsreise“ im Rahmen der Full Metal Cruise stattfinden zu lassen! Die Anker sollen direkt im Anschluss an die erste Tour gelichtet werden, vom 20. bis 24. September.

Details zu Routing, Line-up und auch Buchungsstart will Tui in Kürze bekannt geben.