„Mein Schiff“ verspricht All Inclusive – doch Gäste müssen trotzdem zahlen

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Für viele Reisende bedeutet Kreuzfahrt eine sorgenfreie Auszeit vom Alltag, in der man sich um nichts kümmern muss und einfach nur die Zeit genießen kann. Deshalb sind bei vielen Anbietern, beispielsweise bei der „Mein Schiff“ All-Inclusive-Angeobte beliebt.

Doch heißt das wirklich, dass die „Mein Schiff“-Gäste schon für alles bezahlt haben und an Bord keine Kosten mehr auf sie zukommen? Das Verbrauchermagazin „IMTEST“ beantwortet das ganz klar mit „Nein“.

„Mein Schiff“: DAS ist nicht inklusive

Auf den Schiffen von Tui Cruises gibt es über das reguläre All Inclusive-Prinzip sogar noch eine weitere – selbstverständlich teurerer – Kategorie. Unter dem Motto „Premium Alles Inklusive“ soll es den Passagieren an nichts fehlen.

+++ Aida: Gänsehaut an Bord bei dieser Szene! „Immer wieder ein besonderer Moment“ +++

Laut „IMTEST“ ist das in der Realität nicht ganz der Fall. Zwar gebe es in den meisten Bord-Restaurant zum Beispiel Softdrinks, heiße Getränke und auch verschiedene alkoholische Getränke umsonst. „Jedoch verdient der Wein, der beim Essen inklusive ist, die Bezeichnung ‚Premium‘ nicht wirklich“, urteilt das Magazin.

Teurere Weine, einige Spirituosen und Cocktails müssen von den Gästen selbst gezahlt werden.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

„Mein Schiff“: Entspannte Atmosphäre an Bord

„An Bord bedeutet ‚alles‘ eher ‚ziemlich viel‘“, heißt es weiter. Ein großer Punkt ist dabei das Internet. Sofern der Gast keine Suite gebucht hat, ist auch beim großen Paket kein WLAN inklusive. Zudem gebe es einige Restaurants wie etwa das Steakhouse oder das Hanami, in denen das Essen trotz vollem Preis extra berechnet werde.

Wofür die Gäste ebenfalls in die Tasche greifen müssen: Beauty-Anwendungen wie Massagen. Bestimmte Fitnesskurse kosten ebenfalls. Auch Ausflüge an Land werden extra berechnet. Genauso wie spezielle Workshops, die je nach Programm an Bord angeboten werden.

---------------

Weitere Neuigkeiten zu „Mein Schiff“ und zu Kreuzfahrten:

---------------

Dennoch hat „IMTEST“ auch lobende Worte für die Tui-Flotte. So gehe es auf den bei Paaren beliebten Schiffen beispielsweise entspannter und ruhiger zu als etwa auf den Aida-Dampfern. Zudem sei das „Alles Inklusive“-Angebot trotz allem weitaus umfangreicher als das der Konkurrenz. (mik)