„Mein Schiff“: Ärger über dieses Verhalten der Passagiere – „Wären auf dem Campingplatz besser aufgehoben“

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Passagiere an Bord der „Mein Schiff“-Flotte können sich über neue Freiheiten freuen. Ob Buffet oder Tanzfläche – es kehrt wieder etwas Normalität in die Kreuzfahrt-Branche ein.

Doch etwas trübt die Freude auf unbeschwerte Reisen. An Bord der „Mein Schiff 6“ sorgten jüngst einige Passagiere für Ärger bei ihren Mitreisenden.

„Mein Schiff“: Ärger über diese Passagiere an Bord

In einer Facebook-Gruppe für „Mein Schiff“-Fans veröffentlichte ein Mann ein Foto eines Schildes vor dem Bord-Restaurant. Darauf steht: „Danke, dass Sie sich für den Restaurantbesuch angemessen kleiden.“

+++ Aida: Dieser Anblick stimmt viele Kreuzfahrt-Fans traurig – „Mit ihr fing alles an“ +++

Überflüssig, findet der Mann, „da sich sowieso die wenigsten Passagiere daran halten.“ Laut dem Urlauber seien in den Restaurants einige Bord-Gäste mit kurzen Turnhosen und Schlappen unterwegs. „Nun ja, wenn sie sich so wohlfühlen“, sagt er gegenüber MOIN.DE.

Doch als wäre das nicht schon genug: „Einige meinen sogar, im Bademantel erscheinen zu müssen“, so der Mann weiter.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

+++ „Mein Schiff“: Als plötzlich diese Durchsage ertönt, erheben sich alle Gäste von ihren Plätzen +++

„Mein Schiff“: „Schlimm, dass es so Leute gibt“

Letztendlich sei jedem sein individueller Kleidungsstil selbst überlassen, aber wenn es nach ihm gehe, „ist das mangelnder Respekt vor den Mitarbeitern/-innen und der Crew und den anderen Passagieren.“

Mit der Meinung ist er nicht alleine. Ein anderer Urlauber stimmt ihm in der Facebook-Gruppe zu: „Das Thema wird es leider immer wieder geben. Ich denke auch manchmal, ich wäre in der Reha, wenn ich mir so anschaue, mit welchen Klamotten da manche rumlaufen. Die wären auf 'nem Campingplatz besser aufgehoben.“

„Schlimm, dass es so Leute gibt“, findet ein anderer.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“:

---------------

Zuletzt gab es auch auf der „Mein Schiff 4“ Ärger mit Passagieren, bei der selbst die Crewmitglieder machtlos waren. Die ganze Geschichte kannst du >>> hier nachlesen.

Auch wenn jetzt wieder mehr möglich ist an Bord, bleibt Corona natürlich ein Thema. Neue Einschränkungen gibt es für Norwegen-Fans. Wer eine Reise mit „Mein Schiff“ in das beliebte Urlaubsland im Norden gebucht hat, der muss jetzt unbedingt diese Regeln beachten. (oa)