Veröffentlicht inNorddeutschland

Nordsee-Urlauber nach Reise frustriert – „Seit 45 Jahren nicht erlebt“

Nordsee Büsum Urlaub Facebook Restaurant Essen Auto Urlaub Reise voll Corona Erfahrung
Büsum an der Nordsee ist ein beliebter Urlaubsort. Ein Mann machte dort aber nun keine schöne Erfahrung. Foto: picture alliance/dpa

Schon seit 45 Jahren fährt ein Mann jedes Jahr in den gleichen Küstenort: Büsum an der Nordsee. Doch dieses Mal kehrte es enttäuscht von seiner Reise zurück.

Seine Zeit an der Nordsee war für ihn alles andere als schön, wie er in einer Facebook-Gruppe für Büsum-Fans berichtet.

Nordsee: „Neu ist nicht gleich besser“

„So voll wie dieses Jahr habe ich es seit 45 Jahren nicht erlebt“, schreibt der Mann, der Grüße aus dem „geliebten Hessenland“ sendet. Abends zum Essen zwischen 18 und 20 Uhr sei eine Anmeldung dringend nötig. Vor den Bekannten Restaurants würden die Leute warten, dass jemand aufsteht.

—————

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

—————

+++ Sylt: Unschönes Erlebnis stellt Ferien für Familie auf den Kopf – „Meinte, Urlaub wäre gelaufen“ +++

Auch das Erscheinungsbild des Küstenorts stört ihn. Er finde nicht sehr schön, dass sehr viel gebaut und Häuser abgerissen werden. Er beschwert sich auch über Krach ab spätestens morgens um 8 Uhr. Die Stadtverwaltung scheine das nicht zu interessieren. Eine weitere Kritik: „Kein Fahrstuhl für Behinderte mehr. Wir müssen alle einen weiten Umweg machen, denn die neben der Kurverwaltung gemachte Auffahrt ist zu steil für uns.“

Das Fazit des Mannes: „Es ist nicht schön, was in den letzten 45 Jahren aus Büsum geworden ist. Neu ist nicht gleich besser.“

In der Facebook-Gruppe hat der Beitrag etliche Reaktionen ausgelöst. Einige Mitglieder stimmen dem Mann zu. „Danke. Alles vollkommen richtig, was du geschrieben hast“, heißt es in einem Kommentar. „Wahre Worte“, in einem anderen. Und ein Mann schreibt: „Genau den gleichen Eindruck hatten meine Frau und ich auch“.

+++ Hamburg: Menschen werfen Müll in die Elbe – unfassbar, wo er ankommt +++

Nordsee: „Einfach mal entspannen im Urlaub!“

Aber es gibt auch teils heftigen Gegenwind. „Komisch, dass ihr euch alle beschwert, dass es voll ist, aber selber zu den Leuten gehört, die es voll machen“, heißt es in einem Kommentar. „Dann mach doch einfach woanders Urlaub, wenn es so schrecklich ist, wie du es beschreibst!“, in einem weiteren.

—————

10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Weitere Nordsee-Inseln in Schleswig-Holstein (Föhr, Amrum, Helgoland)

—————

Jemand Drittes schreibt, es sei ihm unbegreiflich, wie man so unzufrieden sein könne in einer Zeit, in der so viele Menschen im Land durch Unwetter alles verloren haben. „Warum kann man nicht einfach dankbar sein, für alles was man hat?“ Und ein Ratschlag in der Kommentarspalte lautet: „Einfach mal entspannen im Urlaub!“

Laut der Beschreibung der Mannes war ihm das zumindest morgens bei Baustellenlärm nicht möglich.

————

Mehr News von der Nordsee:

Norderney: Endzeit-Stimmung der Insel – „Ach du meine Güte“

Sylt: Randale im Promi-Ort Kampen! Was Unbekannte hier angerichtet haben, ist eine „Schweinerei“

Nordsee: Die Flut kommt! Hier versuchen Männer noch zu retten, was zu retten ist

Borkum: Familie entgeht nur knapp einer Tragödie – „Wir sind schockiert“

————

Die Meinungen gehen jedenfalls auseinander. Das tun sie auch bei einem umstrittenen Gebäude in Büsum. Das Hochhaus. Von außen finden es viele ziemlich hässlich. Doch selbst von denen staunen einige, wenn sie ins Innere blicken. Was einen dort erwartet, erfährst du >>> hier. (kbm)