Nordsee-Urlauber macht seinem Ärger über Touristen Luft – „Frechheit“

Urlauber warten auf die Überfahrt auf die Nordsee-Insel Langeoog.
Urlauber warten auf die Überfahrt auf die Nordsee-Insel Langeoog.
Foto: picture alliance/dpa

Ein Urlaub an der Nordsee heißt für viele Menschen entspannen und entschleunigen. Wer auf eine Insel fährt, bekommt das meist schon während der An- und Abreise auf einer gemütlichen Fährenfahrt zu spüren.

Doch in einigen Fällen geht es auf den Schiffen alles andere als entspannt zu. Ein Nordsee-Urlauber berichtet von seinem Aufenthalt auf Langeoog und zeigt sich schockiert vom Verhalten mancher Touristen.

Nordsee: „Muss man mal die Fähre gegen 8 Uhr oder früher nehmen“

In einer Facebook-Gruppe für Fans der ostfriesischen Insel Langeoog macht ein Mann seinem Ärger Luft. Er beschwert sich über überfüllte Fähren und Bahnen und wie chaotisch die Urlauber seien, die zur Insel kommen. „Da platzt mir der Kragen.“

+++ Sylt: Wieder Aufregung um Gosch! „McDonald's von der Insel Sylt“ +++

Wenn man die Insel kenne, sollte man ein wenig über die Möglichkeiten der An- und Abreise Bescheid wissen, so der Mann weiter. „Dann sollte sich vielleicht mal Gedanken machen, seinen Hintern eher aus dem Bett zu bewegen um dem Ansturm aus dem Weg zugehen. Dann muss man mal die Fähre gegen 8 Uhr oder früher nehmen.“

Und damit nicht genug. Ihn stört auch, wie einige Gäste mit den Insulanern umgehen. Das sei „eine ganz schöne Frechheit“. Sie würden nur meckern und maulen. „Ich frage mich immer, ob man selbst so behandelt werden möchte.“

---------------

Das sind die ostfriesischen Inseln:

  • Die ostfriesischen Inseln sind eine Gruppe sieben deutscher Nordseeinseln.
  • Dazu zählen Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.
  • Die Inseln liegen aufgereiht vor der niedersächsischen Festlandsküste, entlang der ostfriesischen Halbinsel.
  • Die Inselgruppe erstreckt sich über rund 90 Kilometer Länge von West nach Ost zwischen den Mündungen von Ems und Jade beziehungsweise der Weser, und zwischen 3,5 und 10 Kilometer dem Festland

---------------

Er selbst zieht ein positives Fazit seines Aufenthalts. „Ich zumindest fühlte mich gut aufgehoben auf der Insel. Danke für die Gastfreundschaft“, damit beendet er seinen Beitrag bei Facebook.

Nordsee: Der Mann erhält viel Zustimmung

Rund 300 Likes hat der Beitrag erhalten, etliche Kommentare finden sich darunter. Der Mann erhält viel Zustimmung für seine Ausführungen.

+++ Sankt Peter-Ording: Maßnahme gegen Randale am Strand! Was an anderen Urlaubsorten gerade passiert, will man hier nicht +++

Eine Frau schreibt: „Dem stimme ich absolut zu. Auch wir fühlen uns mehr als gut aufgehoben. Auch wir bedanken uns bei allen Insulanern, für die Gastfreundlichkeit. Es ist einfach sehr unverschämt, immer nur rumzuquarken, was man alles besser machen könnte.“

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Andere schreiben aber auch, dass es sich bei dem Beschriebenen wohl eher um Ausnahmen handle und sie finden, dass alles reibungslos funktioniere. Hier eine Auswahl weiterer Kommentare:

  • „Ein bisschen mehr Gelassenheit sollte man doch haben, wenn man im Urlaub ist?“
  • „Du sprichst mir aus der Seele. Manche haben vergessen, was es heißt, Gast zu sein.“
  • „Als Erwachsener sollte man wissen; was sich gehört. Aber solche gibt es überall.“
  • „Oder die, die sich in der Bahn daneben benehmen, sodass der Lokführer mit Rauswurf drohen muss“
  • „Wir fahren am liebsten mit der Fähre um 7.15 Uhr zurück. Bei der Hinfahrt sind wir froh, wenn wir die letzte oder vorletzte noch erwischen.“

Langeoog ist bei Weitem nicht die einzige Insel, auf der das Verhalten mancher Touristen auch mal für Ärger sorgt.

------------

Mehr von der Nordsee:

------------

Was auf Sylt Unverständnis auslöst, erfährst du >>> hier. (kbm)