Nordsee: Frau findet Flaschenpost auf Sylt – darin entdeckt sie eine traurige Nachricht

Auf der Nordsee-Insel Sylt hat eine Frau emotionale Post in einer Flasche gefunden.
Auf der Nordsee-Insel Sylt hat eine Frau emotionale Post in einer Flasche gefunden.
Foto: imago/Westend61

An den Stränden von Ost- und Nordsee lässt sich bei Spaziergängen so allerhand finden. Bernstein, Muscheln oder sogar Gebisse: Wer die Augen offenhält, kann so einige Schätze entdecken.

Auch auf Sylt hat eine Frau bei einem Ausflug an die Nordsee einen besonderen Fund gemacht. Am Ellenbogen fand sie eine Flaschenpost. Deren Inhalt stimmte jedoch traurig.

Nordsee: Viele Abschiedsbriefe in einer Flaschenpost

In einer Facebook-Gruppe für Sylt-Fans teilte die Frau Fotos von der Flaschenpost und beschrieb deren Inhalt. „Wir haben heute am Ellenbogen diese Flaschenpost gefunden. Inhalt sehr viele Briefe“, heißt es unter dem Beitrag.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Die Frau habe zwei der Briefe gelesen: „Hier nehmen Menschen Abschied von ihrem Freund ‚Knut‘, der leider zu früh gestorben ist. Die restlichen Briefe haben wir nicht gelesen und die Flasche wieder verschlossen.“

+++ Nordsee: ER ist der Längste der Welt – nun soll er in Szene gesetzt werden +++

Nach dem Fund fragt sich die Frau, ob die Flasche angespült wurde oder sie einfach vergessen wurde. In der Gruppe hofft sie nun, die Freunde und Angehörigen des Verstorbenen zu finden.

Nordsee: „Was vom Meer kommt, muss im Meer bleiben“

Unter dem Beitrag finden sich zahlreiche Reaktionen auf den emotionalen Fund. Auch wurde das Foto mehr als hundert Mal geteilt. „Bestimmt im Rahmen einer Seebestattung ins Meer geworfen“, vermutet eine Frau. „Ich finde es toll, einem Verstorbenen nochmal einen Brief zu schicken. Mein Beileid an die Hinterbliebenen“, schreibt eine andere.

Doch was soll nun mit der traurigen Post passieren? „Vielleicht einfach wieder ins Wasser werfen“, wird geraten. „Was vom Meer kommt, muss im Meer bleiben“, meint ein anderer.

-------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

-------------

Auch die Finderin kann sich mit dieser Idee anfreunden. In einem Kommentar schreibt sie, dass sie die Flasche wieder zurück in die Nordsee werfen wird.

+++ „Mein Schiff“: Was zwei Passagiere gemacht haben, hat bittere Konsequenzen – und sollte anderen eine Warnung sein +++

Dennoch hoffe sie darauf, auf einen Angehörigen von Knut ausfindig zu machen. (mik)