„Mein Schiff“: Was zwei Passagiere gemacht haben, hat bittere Konsequenzen – es sollte anderen eine Warnung sein

Zwei „Mein Schiff“-Passagiere haben gegen Regeln verstoßen (Symbolbild)
Zwei „Mein Schiff“-Passagiere haben gegen Regeln verstoßen (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Man sollte meinen, es hätte sich langsam rumgesprochen unter den „Mein Schiff“-Passagieren: Wer gegen die Regeln verstößt, muss mit Konsequenzen rechnen.

Das haben zwei Passagiere der „Mein Schiff 5“ diese Woche bitter erfahren müssen. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art.

„Mein Schiff“-Gäste dürfen an Land

Aktuell ist der Dampfer in Griechenland unterwegs. Und dort dürfen die Gäste sogar an Land gehen. Allerdings nur im Rahmen geführter Ausflüge.

+++ Ostsee: An der Küste spielen sich überraschende Szenen ab – Urlauber zieht es jetzt HIERHIN +++

„Unser Hygienekonzept, welches mit den griechischen Behörden abgestimmt ist, sieht derzeit nur Landausflüge in Gruppen und keine individuellen Landgänge vor“, stellt eine Sprecherin auf Nachfrage von MOIN.DE klar. Es handele sich um Reisen im geschlossenen Kreis.

Man weise die Gäste vor der Buchung explizit darauf hin, dass ein Entfernen von der Gruppe zum Ausschluss der Weiterreise führen kann. Das hat zwei Gäste jedoch nicht davon abgehalten, trotzdem auf eigene Faust loszuziehen.

„Mein Schiff“ fährt ohne Gäste weiter

Und prompt bekamen sie die Folgen ihres Handelns zu spüren: Die „Mein Schiff 5“ fuhr ohne die Beiden weiter. „Tui Cruises handelt also wieder einmal konsequent“, ist in einem Facebook-Post in einer „Mein Schiff“-Gruppe zu lesen. „Da sollte jeder wissen“, heißt es weiterhin.

-------------

Mehr News zum „Mein Schiff“ und Aida:

-------------

Immerhin kam es bereits im vergangenen Sommer des Öfteren zu ähnlichen Vorfällen – ebenfalls in Griechenland. Deshalb sollten sie allen Passagieren eine Warnung sein. „Dies dient dem Infektionsschutz aller Gäste an Bord“, so die Sprecherin der Reederei.

In den sozialen Netzwerken ist hauptsächlich Zustimmung von den „Mein Schiff“-Fans zu vernehmen. „Wie gut, dass Tui Cruises so konsequent ist“ und „richtig so“, ist unter anderem bei Facebook zu lesen.

Große Zustimmung und Lob hat kürzlich ein Passagier erfahren, als er bei Facebook Bilder von einer Reise teilte. Er hatte nach dem Aufstehen vom Balkon aus eine ganz besondere Beobachtung gemacht. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (lh)