Nordsee: Kein Bock auf diese Regel! Urlauber wollen jetzt lieber woanders hin

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Beschreibung anzeigen

Wenn es heutzutage an die Ost- oder Nordsee geht, dann nimmt der eine oder andere Urlauber natürlich auch seinen Hund mit.

Einer von vielen Orten, wo das möglich ist, ist beispielsweise Horumersiel (Gemeinde Wangerland) an der Nordsee. Dort gibt es jede Menge Hundestrände. Doch nicht jeder Urlauber ist zufrieden. Der Grund: die Leinenpflicht.

Nordsee-Urlauber sind von DIESER Regel genervt

In einer Facebook-Gruppe für Küsten-Fans berichten frustrierte Urlauber davon, dass es mit dem Hund an der Nordsee nicht so einfach sei.

+++ Sylt: Die Angst geht um! Was auf der Insel passiert ist, könnte noch viel öfter drohen +++

Mehrere Hundestrände in der Gegend hätten sie bereits ausprobiert und bei einigen hätten sie für ihren kleinen Vierbeiner noch extra bezahlen müssen. Wie zum Beispiel am Strand von Hooksiel – vier Euro beträgt die Eintrittsgebühr für Hunde. Doch nicht überall muss man Eintritt zahlen. Am Naturstrand in Wangerland können Hunde kostenlos rein.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Was manche Urlauber, die mit Hund reisen, ebenfalls stört, ist die Leinenpflicht. Die gilt an allen drei Hundestränden in Wangerland, wie ein Mitarbeiter der Tourist-Information Horumersiel gegenüber MOIN.DE bestätigt.

Leinenpflicht am Nordseestrand sorgt bei Hundebesitzern für Unmut

Unter dem Facebook-Beitrag gibt es zahlreiche Stimmen von Menschen, die finden, dass die Leinenpflicht angebracht sei, da nicht jeder Hund auf seinen Besitzer höre. An den Ständen sind nämlich viele Kinder und da haben die Urlauber Angst, dass eine Bissattacke für Ärger sorgten könnte.

Doch einige Hundebesitzer zeigen sich enttäuscht von der Leinenpflicht. Eine Frau findet sogar, dass die deutsche Nordseeküste hundeunfreundlich sei.

Nordsee-Urlaub lieber woanders

Einige empfehlen, auch mal Strände in anderen Ländern an der Nordsee auszuprobieren – zum Beispiel in Dänemark. Jemand freut sich bereits auf seine Reise mit Hund im Oktober.

Geht man auf die Seite des dänischen Außenministeriums, so heißt es dort auch: „Hunde sind in Dänemark sehr willkommen. Jedes Jahr machen hunderttausende deutsche Familien Urlaub in Dänemark und nehmen natürlich auch Hunde mit.“ An den Stränden gilt demnach von 1. April bis 30. September für alle Hunde eine Leinenpflicht.

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Die Verfasserin des Beitrags schreibt, dass sie nächstes Jahr in die Niederlande fahren werde mit ihrem Hund – und ist damit nicht allein. Auch andere zieht es in die Niederlande. Es gebe mit Hund nichts Besseres als die Strände dort, schreibt jemand.

Egal, ob Urlaub an der deutschen, dänischen oder niederländischen Küste geplant ist: Um Enttäuschungen vorzubeugen, am besten vorab informieren, was der Hund wo darf. Dann wird es auf jeden Fall ein schöner Urlaub – für Mensch und Tier.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Wer mit seinem Hund an der Nordseeküste unterwegs ist, hat einige Regeln zu beachten. Das interessiert aber nicht alle Tierbesitzer. Eine Frau aus Sylt macht ihrem Ärger im MOIN.DE-Interview Luft. Zur ganzen Geschichte geht es >>> hier. (oa)