Nordsee: Neues Mega-Hotel sorgt für Ärger! Einwohner setzen Zeichen

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Wir stellen 5 Nordsee-Strände vor, die du unbedingt gesehen haben musst.

Beschreibung anzeigen

Geplante Veränderungen an beliebten Nordsee und Ostsee-Orten lassen mal wieder die Emotionen hochkochen... Noch mehr Besucher? Für einige Einwohner ein Horror-Szenario.

So sorgt ein geplantes Hotel auf der Nordsee-Insel Wangerooge derzeit wieder für riesige Aufruhr. Insulaner wissen sich jedoch zu helfen.

Neues Projekt an der Nordsee

An der oberen Strandpromenade West, wo derzeit noch die Gemeinde- und Kurverwaltung auf Wangerooge in alten Gebäuden sitzt, plant ein Investor das neue Mega-Hotel. Mehrere hundert Betten soll das neue Projekt für ankommende Touristen bieten, die ihren Urlaub auf der Insel verbringen möchten.

+++ Usedom: Warnung an alle auf der Insel – weil diese Menschen hier ihr Unwesen treiben +++

Für die Einwohner ein Dorn im Auge – sie sehen die Pläne kritisch, eine Bürgerinitiative sorgte jetzt sogar für einen Bürgerentscheid zu den Plänen. Für Sonntagabend (12. Juni) war sie angesetzt. Rund 1.000 Wahlberechtigte sollten entscheiden. Dabei ging es aber zunächst nur um das Grundstück selbst.

---------------

Das ist Ostfriesland:

  • Region im äußersten Nordwesten von Deutschland
  • Sie besteht aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund sowie der kreisfreien Stadt Emden
  • Die ostfriesischen Inseln sind Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge
  • Etwa 467.000 Menschen leben hier (Stand: Dezember 2019)

---------------

+++ Sylt: Beliebte Radio-Moderatorin Miriam Köthe gestorben – jetzt meldet sich ihr Mann Carsten +++

Entscheidung auf der Nordsee-Insel getroffen

Wie der NDR berichtet, sollen 520 wahlberechtigte Insulaner am Sonntag gegen den Verkauf gestimmt haben und nur 198 dafür. Die Entscheidung ist für zwei Jahre bindend. Damit hat sich das Thema für die nächsten zwei Jahre also erstmal erledigt.

---------------

Hier gibt es mehr News von der Nordsee:

---------------

Der Gemeinderat wollte das alte Grundstück verkaufen, um den Erlös in die Gemeindekasse fließen zu lassen. Ganz vom Tisch ist das Hotelprojekt aber nicht – schließlich verhinderte der Entscheid zunächst nur den Verkauf des Grundstücks in den nächsten zwei Jahren.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Unangenehme Situation im Ort, Urlauber machen es noch schlimmer +++

Was danach kommt, ist also ungewiss... (lfs)