Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Spaziergängerin macht beunruhigende Beobachtung – „Weiß nicht, an wen ich mich wenden soll“

Ostsee Heiligenhafen
Eine Frau hat in der Nähe der Ostsee eine unheimliche Begegnung erlebt. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg

Eine Frau hat in Heiligenhafen an der Ostsee eine ungewöhnliche Begegnung erlebt.

Während eines Spaziergangs an der frischen Luft ist ihr plötzlich ein ausgebüxter Vierbeiner über den Weg gelaufen. Doch der Anblick des Tieres war der Frau von der Ostsee nicht ganz geheuer.

Ostsee: Ausgebüxte Kuh auf Spaziergang

„Ich weiß nicht, an wen ich mich wenden soll. Aber ich denke das ist nicht richtig oder?“, schreibt die Frau nach der Begegnung in einer Facebook-Gruppe für Menschen aus Heiligenhafen.

Auf einem dazu geteilten Bild ist eine große Kuh zu sehen, die im Graben neben einer Straße steht und die Frau mustert.

+++ Nordsee: Irre Aufnahmen vom Meer! Diese Bilder sind nichts für schwache Nerven +++

Das Tier ist offenbar aus seinem Weidezaun ausgebrochen. Unter dem Beitrag geben andere Menschen hilfreiche Tipps, an wen sich die Spaziergängerin wenden kann.

„Am Gatter (bei Trink-und Futterstelle) steht die Handynummer des Züchters…“, informiert etwa eine andere Frau. „110 – 112 wäre ansonsten wohl die erste Maßnahme“, schreibt eine andere.

—————

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

—————

Ostsee: Freilaufende Kühe nicht bedrängen

Das hat die Frau aus Heiligenhafen schließlich auch gemacht. Die Polizei wurde benachrichtigt und konnte den Eigentümer der Ausreißerin ermitteln. Wenig später wurde die flauschige Kuh wieder zurück auf ihre Weide gebracht.

„Ist wieder drin“, berichtet die Spaziergängerin von der Ostsee später in den Kommentaren.

—————

Mehr News von der Ostsee:

—————

Bei Begegnungen mit freilaufenden Kühen gibt es einiges zu beachten. So sollten Hunde von den schreckhaften Tieren ferngehalten werden. Auch Menschen sollten genug Abstand zu den Rindern halten und sie weder bedrängen noch anstarren. Stattdessen lieber ruhig und in Entfernung an den Tieren vorbeigehen. (mik)