Ostsee und Nordsee: Betrug mit Ferienwohnungen – hier endet der Urlaub im großen Desaster

Im letzten Sommer waren so einige Menschen an der Nordsee und Ostsee Betrügern auf den Leim gegangen.
Im letzten Sommer waren so einige Menschen an der Nordsee und Ostsee Betrügern auf den Leim gegangen.
Foto: IMAGO/BildFunkMV

Schon im letzten Jahr erwischte es mehrere Menschen, die in die Hände von Betrügern fielen und über die MOIN.DE berichtete (zum Beispiel hier). Auch diesen Sommer müssen Reisende an die Nordsee und Ostsee wieder ganz genau aufpassen, wenn sie Ferienwohungen buchen.

Denn die Betrüger haben sich nicht etwa schlafen gelegt, sondern wollen weiter Kasse machen. Sogar die Bundesregierung warnt mittlerweile vor den verschiedensten Maschen, die manchmal leider ziemlich gut gemacht sind. Vor allem eines sollte alle Reisenden an die Nordsee und Ostsee stutzig machen: niedrige Preise.

Nordsee und Ostsee: Warnung vor dieser Masche

Den nicht selten stehen dahinter fingierte Anzeigen für Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf verschiedensten Buchungsportalen. So warnt die Bundesregierung, dass Betrüger Urlauber mit ungewöhnlich günstigen Preisen und schönen Bildern der Mietwohnungen locken würden.

Bei der Anreise stehen Urlauber dann vor leeren Grundstücken. Oder die Unterkünfte sind schon vermietet. Im letzten Jahr wollte eine Frau nach Amrum reisen, doch die Person, der sie die Anzahlung leistete, war überhaupt nicht die Besitzerin der Unterkunft und machte sich mit dem Geld aus dem Staub (hier mehr dazu).

+++ Ostsee: Skandal auf der Insel Hiddensee! Schuld ist das 9-Euro-Ticket +++

Es gibt verschiedene Warnungen, die jeder beachten kann. Misstrauisch sollte jeder Urlauber zum Beispiel werden, wenn eine genaue Beschreibung der Unterkunft nicht vorhanden ist. Mit einem Dienst wie Google Maps oder ähnlichem lässt sich zudem immerhin prüfen, ob die (Adress-) Angaben stimmen.

Zudem sollten Urlauber unbedingt Ausschau nach Rezensionen im Internet halten. Die erscheinen oft schon, wenn der Name der Unterkunft einfach bei Google eingegeben wird. Aber auch hier gilt Vorsicht. Vor allem, wenn nur wenige blumige Rezensionen zu finden sind.

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

+++ Schwerin: Mann parkt sein Auto – was er darin zurücklässt, bringt ihm eine Anzeige ein +++

Nordsee und Ostsee: Vorsicht bei Anzahlungen

Vermietern, die weder einen richtigen Namen und/oder eine Anschrift und Telefonnummer angeben, stattdessen aber schnell eine Anzahlung haben wollen, sollte am besten niemand vertrauen.

Es gibt sogar Fälle, in denen nicht nur eine Anzahlung, sondern der gesamte Reisepreis verlangt wird. Auch das ist nicht seriös. Manch ein Betrüger versucht dabei noch mit einem Rabatt zu locken, wenn sofort alles überwiesen wird.

+++ Camping: Wenn dir dieser Zettel ans Wohnmobil gehängt wird, vernichte ihn sofort +++

Die Bundesregierung empfiehlt, am besten mit Kreditkarte oder Lastschrift zu zahlen. So heißt es in einem Schreiben: „m Betrugsfall kann so das Geld von der Bank zurückverlangt werden. Diese muss dann möglichst schnell informiert werden. Wenn möglich, bezahlt man erst vor Ort den vollen Preis.“

Nordsee und Ostsee: Schnell Anzeige erstatten

Wer getäuscht wurde, sollte umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten und den jeweiligen Plattformbetreiber informieren. Falls eine Zahlung bereits geleistet wurde, sollten Urlauber außerdem sofort ihre Bank kontaktieren, um zu prüfen, ob Rückbuchungen möglich sind, raten Verbraucherschützer.

Zusätzlich kann man sich auch mit einer Verbraucherzentrale oder der Wettbewerbszentrale in Verbindung setzen und dort den Schaden melden. So hilft man mit, Betrügereien in Zukunft zu verhindern.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Menschen von diesen Warnungen mitbekommen und in diesem Sommer nicht vor leeren Grundstücken stehen. Eine besonders schöne Unterkunft an der Ostsee, die zuletzt ausgezeichnet wurde und ganz sicher kein Betrug ist, findest du in >>> diesem Artikel. (rg)