Ostsee: Polizei kontrolliert Insel-Besucher – das Ergebnis ist ziemlich bitter

Ostsee: Polizeibeamte kontrollieren die Zufahrt zur Insel Usedom.
Ostsee: Polizeibeamte kontrollieren die Zufahrt zur Insel Usedom.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Ergebnisse dieser Kontrolle werden vielen Einwohnern auf Usedom an der Ostsee überhaupt nicht schmecken. Denn sie machen deutlich, wie viele Menschen sich aktuell bei dem guten Wetter illegal auf den Weg auf die Insel machen.

Für viele von ihnen endete der Ausflug an die Ostsee am Samstag jedoch schnell. Genau wie in der Vorwoche.

+++ Usedom: SIE wollen auf die Insel – und werden sofort zurückgeschickt +++

Ostsee: Jeder Fünfte zurückgeschickt

Wie die Polizei mitteilte, wurden schwerpunktmäßig auf Usedom die Zufahrtsstraßen B110 und B111 im Bereich von Wolgast kontrolliert.

+++ Fehmarn: Traditionshotel auf der Insel wird verkauft – „Das tut sehr weh“ +++

Bis 17 Uhr wurden 250 Fahrzeuge auf der Insel kontrolliert. Das Ergebnis: bitter. Denn ganze 50 Fahrzeuge, also jedes fünfte, musste zurückgewiesen werden.

Davon 18 Pkw im Bereich Wolgast B111 und 32 im Bereich der Zecheriner Brücke B110.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Ostsee: Tagestourismus nicht erlaubt

Nach wie vor sind touristische Einreisen nach Mecklenburg-Vorpommern und in den Landkreis Vorpommern-Greifswald nicht erlaubt und Tagesausflüge an die Ostsee kein triftiger Grund dazu. Ausnahmen gelten beispielweise für Familienbesuche. Die Kontrollen sollen am Sonntag fortgeführt werden.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Am vorigen Wochenende wurden am Sonntag sogar über 160 Fahrzeuge zurückgeschickt.

+++ Rügen: Frau macht trotz der Kälte DIESEN Fund – „Wirklich ein Schatz“ +++

Auch im Nachbar-Bundesland Schleswig-Holstein musste die Polizei stellenweise an der Ostsee durchgreifen. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen.