Rostock: Frau geht am Strand spazieren – plötzlich entdeckt sie ein gefährliches Tier

Am Strand von Rostock hat eine Frau eine beunruhigende Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Am Strand von Rostock hat eine Frau eine beunruhigende Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Kirchner-Media / Gottfried Czepluch

Es sollte ein schöner Strandspaziergang werden für eine Frau in Rostock-Warnemünde.

Doch plötzlich macht sie eine beunruhigende Entdeckung. Denn hier lauert ein Tier, mit dem die Besucherin am Strand von Rostock gar nicht gerechnet hat.

Rostock: „Ich habe den Stich erst gar nicht bemerkt“

Es geht um Zecken! In der letzten Zeit wurden immer mehr neue Arten gemeldet, die Krankheiten mit sich bringen.

+++ Barth: Ihre Corona-Erkrankung war schrecklich – heute besucht sie Querdenker-Demos mit diesem Schild +++

„Ich habe den Stich erst gar nicht bemerkt“, sagte die Frau aus Warnemünde der „Ostsee-Zeitung“. „Wir waren am Strand spazieren, da denkt man nicht an Zecken.“

--------------

Das ist Rostock:

  • Die größte Stadt unter den 84 Städten des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ist Rostock
  • Dort leben rund 209.000 Menschen (Stand: 2019)
  • Die Hafenstadt reizt doch ihre attraktive Lage an der Ostsee
  • Bekannt ist sie außerdem als Universitätsstadt mit der im Jahr 1419 gegründeten Uni
  • Rostock ist nicht nur ein beliebter Urlaubsort, sondern auch Wirtschafts- und Verkehrsknotenpunkt im Norden Deutschlands

--------------

Die kleinen Tiere wimmeln dabei nur so von gefährlichen Krankheiten. Beim Blutsagen können sie durch ihren Speichel beispielsweise Lyme-Borreliose und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), eine Art der Hirnhautentzündung.

+++ Camping-Urlauber genießt die Ruhe – doch dann macht er eine erschreckende Beobachtung: „Ich bin schockiert“ +++

Rostock: Weit verbreitet in Mecklenburg-Vorpommern

Diese beiden Krankheiten werden am meisten beobachtet. Die bekannteste Zeckenart ist der Gemeine Holzblock. Der ist vor allem in Mecklenburg-Vorpommern weit verbreitet. Dabei ist Warnemünde ein Risikogebiet für diese Art.

In den letzten Jahren sind in Norddeutschland neue Zeckenarten dazu gekommen. Zum Beispiel die Auwaldzecke, die sehr schnell laufen kann und Krankheiten wie Anaplamose und Babesiose. Diese Krankheiten sind für Hunde gefährlich und könnten tödlich enden.

+++ Camping: Wohnmobile werden zum Ärgernis – Anwohner verlieren die Geduld: „Und dann stehen die Dinger monatelang rum“ +++

Das Problem an Zeckenbissen: Meistens zeigen sich erste Symptome erst nach Monaten. Ein Zeichen dafür ist die sogenannte Wanderröte, ein roter Kreis um der Bissstelle. Weitere Symptome sind grippeähnliche Schübe, Muskel- und Gelenkschmerzen oder auch neurologische Probleme.

Rostock: Darauf solltest du achten

Wenn du in Norddeutschland im Urlaub bist, wo es viel Gras oder viele Gebüsche gibt, solltest du Folgendes beachten: Beine, Arme und Nacken bedecken; helle Kleidung tragen. So kannst du die Tiere auf deinem Körper besser erkennen.

------------

Mehr News aus Rostock und von der Ostsee:

------------

Dafür gibt es auch Anti-Zeckenmittel. Gegen FSME gibt es sogar Impfungen. Wenn du eine Zecke am Körper entdeckst, solltest du sie sofort abstreifen. Falls sie sich festgebissen hat, so schnell wie möglich mit einer Zeckenzange- oder Karte entfernen. (oa)