„Rote Rosen“: Fans reicht es! DESHALB wenden sich viele jetzt ab – „Macht keine Freude mehr“

Steht die Reihe vor dem Aus? Einige Fans von „Rote Rosen“ haben genug gesehen. (Symbolbild)
Steht die Reihe vor dem Aus? Einige Fans von „Rote Rosen“ haben genug gesehen. (Symbolbild)
Foto: picture-alliance | R.Tscherwitschke / CHROMORANGE und picture alliance/dpa | Michael Behns

Rote Rosen“ sorgt unter Zuschauern immer wieder für heftige Emotionen und Diskussionen. Wie jede Serie muss sich die Telenovela Kritik gefallen lassen, und nicht jede Folge kann überzeugen. Doch nun kippt die Stimmung unter den Fans dramatisch.

Die aktuelle Staffel von „Rote Rosen“ erfährt so heftige Ablehnung, dass einige Fans sich sogar ganz abwenden wollen.

„Rote Rosen“: Hier stimmt nichts mehr

Erst vor wenigen Tagen entbrannte eine heftige Debatte um die Figur der Tina (Katja Frenzel). Zuschauer erlebten die Darstellerin in ihrer Rolle als so „schrecklich“ dass sogar die Streichung der Handlung um Tina und ihren Serien-Partner gefordert wurde (wir berichteten).

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

Doch dieser Plot ist nicht der einzige, der sauer aufstößt. Die gesamte Reihe bekommt aktuell ihr Fett weg.

+++ „NDR Talk Show“: ESC-Teilnehmer Malik Harris macht heftiges Geständnis – „Viele dunkle Momente” +++

Eine große Masse von Zuschauern ist sich sicher: da läuft einiges schief bei „Rote Rosen“. Im Fokus der Fans stehen gleich mehrere Drehbuch-Probleme: Es fehle die Leichtigkeit heißt es, die Herausforderungen der Figuren nähmen überhand.

„Rote Rosen“ am Abgrund?

„Es macht keine Freude mehr, diese Staffel anzusehen. Nur Probleme die man im normalen Leben auch hat. Bitte mehr Leichtigkeit.“ fordert eine enttäuschte Zuschauerin, und trifft einen Nerv.

+++ Rügen, Usedom, Timmendorfer Strand: Bei DIESEN Fotos bekommen Menschen das Gruseln +++

Vor allem vor realen Entwicklungen wie dem Ukraine-Krieg und der nicht enden wollenden Corona-Pandemie wird der Ruf nach weniger Leinwand-Problemen laut.

Nicht wenige Enttäuschte kündigen sogar an, fertig mit „Rote Rosen“ zu sein. Sie wollen sich „trennen“, nachdem viele von ihnen über Jahre der Telenovela die Treue hielten.

„Rote Rosen“: Fans wollen die Serie nicht mehr sehen

Es fällt auf, dass gleich mehrere „nervige“ Rollen scheinbar die Grenze des guten Geschmacks überschritten haben. Tina, Anke, Florian – Namen, die Fans vor Wut kochen lassen. Ärger über Leinwand-Helden gehört vor allem in Daily-Soaps wohl zum Alltag, doch viele Fans können hier strikt trennen.

+++ „Rote Rosen“: Dieses Comeback lässt Freude aufkommen – „Beste Nachricht“ +++

„Wie Kaugummi“ sollen sich die Handlungsstränge um die verhassten Figuren ziehen. Die Diskussionen auf Facebook und Co. sind eindeutig: Ausstieg statt vorübergehender Frust.

---------------

Mehr News zu „Rote Rosen“:

---------------

Eine klare Mehrheit nimmt sogar direkt die Autoren von „Rote Rosen“ aufs Korn – mehr Knistern, weniger Tina, Ben und Anke sollen her.

Ende Mai/Anfang Juni geht „Rote Rosen“ dann in eine neue Runde, Staffel 20 kommt. Ob die Verprellten dann zum Fernseher zurückkehren, bleibt abzuwarten. (wip und mae)