Veröffentlicht inNorddeutschland

„Rote Rosen“: Große Freude bei den Zuschauern – ER kehrt wieder zurück

Rote Rosen

Das ist Rote Rosen

Hätte sie den Wein entkorkt, wäre die Stimmung in Lüneburg wohl endgültig gekippt. Denn gerade erst mussten Zuschauer und die zarten Gewächse von „Rote Rosen“ einen herben Verlust hinnehmen (>>> wir berichteten). Und Amelie (Lara-Isabelle Rentinck) hat dazu finanzielle Probleme.

Wie gut, dass da jemand kommt, der als rettender Engel einen genauen Blick auf Amelies Weinflaschen wirft… und mit seiner Rückkehr die Korken bei „Rote Rosen“-Fans knallen lässt!

„Rote Rosen: Plötzlich steht er vor der Tür

Erst vor wenigen Wochen kündigte der Darsteller von Philip, Marc Schöttner an, den Cast von „Rote Rosen“ zu verlassen (wir berichteten). Mit feuchten Augen und voller Erinnerungen an die traumhafte Zeit mit seinem Herzblatt Carla (Maria Fuchs) verließ er Lüneburg – sehr zum Leidwesen vieler Zuschauer.

+++ „Nord bei Nordwest“: Serien-Liebling lebt zurückgezogen – doch hier ist er plötzlich ganz vorne mit dabei +++


Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 19. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

„Rote Rosen“: Trauer vor den Bildschirmen

Enttäuschung belegte die Herzen der Zuschauer, wie es ein schwerer Wein bisweilen mit der Zunge tut. „Och man, ist er tatsächlich weg? Jetzt, wo ich ihn so richtig toll finde! Ich bin sehr überrascht und wusste gar nicht, dass er aufhört. Sehr, sehr schade“, hieß es in den sozialen Netzwerken, hunderte einschlägige Kommentare sammelten sich innerhalb kurzer Zeit.

Rote Rosen Marc Schöttner
Kommt einfach zurück zu „Rote Rosen“: Philip Durant (Marc Schöttner). Foto: ARD/Thorsten Jander

Doch jetzt ist Philip zurück! Und er ist auf Rettungs-Mission. In Sorge um seine Schwester Amelie hat er es sich nicht nehmen lassen, persönlich nach Lüneburg zu kommen. Denn die schläft nicht mehr gut, die Finanzierung des Hotels steht auf der Kippe.

„Rote Rosen“: Endlich wieder flüssig

Die Rettung: Sie hat Wein im Schrank. Doch die Weisheit liegt in diesem Falle nicht im Rausch, denn der Tropfen von Charlotte hat es in sich…


Mehr News zu „Rote Rosen“:


Wie gut, dass Philip nicht nur Bruder, sondern auch Weinkenner ist. Hannes hat es bereits dramatisch raunend versucht: „Was sich auf den ersten Blick als wertlos erweist, kann sich als große Chance erweisen“, und meint damit den wahren Wert von Charlottes Wein. Denn der könnte sehr viel Geld bringen.

Ein Blick auf das Etikett lässt Philip den Verdacht bestätigen: „Ich kenne die Preise. Ein oberer fünfstelliger Betrag vielleicht noch mehr.“ Glücksgefühle in Lüneburg, und auch vor den Fernsehgeräten…doch wie lange Philip bleiben wird, ist noch offen.

Die ganze Folge kannst du >>> hier in der ARD-Mediathek sehen.