Sankt Peter-Ording (SPO): Frau macht Urlaub in Ferienwohnung – was sie jetzt erwartet, macht sie sprachlos

Zwei Touristen genießen die Ruhe auf der Terrasse eines Hotels in Sankt Peter-Ording (Symbolfoto).
Zwei Touristen genießen die Ruhe auf der Terrasse eines Hotels in Sankt Peter-Ording (Symbolfoto).
Foto: imago images/penofoto

So hat sich eine Frau das Ende ihres Urlaubs in Sankt Peter-Ording (SPO) ganz sicher nicht vorgestellt.

Statt in schönen Erinnerungen zu schwelgen und sich Fotos vom Strand anzuschauen, hat die Frau jetzt Ärger mit den Vermietern ihrer Ferienunterkunft in Sankt Peter-Ording (SPO) am Hals.

Sankt Peter-Ording (SPO): „Der Oberknaller“

In einer Facebook-Gruppe für Fans von des Nordsee-Ortes berichtet die Urlauberin von „Beschwerden“. Sie hätten die Kalkflecken in der Dusche nicht entfernt, es habe starke Flecken auf dem Boden unter dem Esstisch gegeben. Dabei habe sie diesen kurz vor der Abreise noch gefegt und gesaugt.

+++ Hamburg: Dieb klaut Koffer – was er mit dem Inhalt macht, ist an Dummheit kaum zu überbieten +++

Doch damit nicht genug. „Der Oberknaller ist aber, dass die Herrschaften für eine beschmutzte Tischdecke 25 Euro verlangten, die laut Rechnung vor einem Jahr für 24 Euro erworben wurde.“

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Da die Rechnung ohnehin nicht zur Tischdecke gepasst habe, sei sie mit dem Hinweis an ihre Haftpflichtversicherung gegangen, schreibt die Frau bei Facebook weiter.

+++ Hamburg: Mammut-Verhandlung um Drogen-Bande – „Der größte Prozess, den wir in jemals hatten“ +++

Sie bittet die Gruppen-Mitglieder, das alles nicht falsch zu verstehen: „Wenn ich etwas kaputt mache oder mir der Rotwein über die Fliesen läuft bin, ich selbstverständlich bereit, den Schaden zu beseitigen und zu ersetzen. Aber so was habe ich in den letzten 20 Jahren noch nie erlebt“.

---------------

5 Tipps für Urlaub an der Nordsee:

  • Sankt Peter-Ording
  • Husum
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Beitrag zu Sankt Peter-Ording (SPO) hat etliche Reaktionen ausgelöst

Der Beitrag hat etliche Reaktionen ausgelöst. Auch andere Gruppenmitglieder finden das Verhalten der Vermieter daneben. Hier eine Auswahl an Kommentaren:

  • „Ich finde es mit der Tischdecke schwachsinnig.“
  • „Wie gut, dass ich beim Verlassen der Wohnung immer ein Video mache. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“
  • „Lass Dich auf keine Diskussion ein! Das sind Geldgierige. Die haben bestimmt keine Stammgäste.“
  • „So etwas hatten wir (mehrfach SPO) noch nie. Die Vermieter nehmen immer Endreinigungsgebühr. Und gut ist.“

Was in diesem Sommer auch immer wieder vorkam: Urlauber, die in eine Ferienwohnung kommen, in der es dann Mängel gibt. Hier gilt generell: Wenn Urlauber Mängel in ihrer Unterkunft feststellen, sollten sie diese dokumentieren und am besten von einem Zeugen bestätigen lassen.

------------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording (SPO) und von der Nordsee:

------------------

Einen Ekel-Fund in ihrer Wohnung musste eine Familie in Timmendorfer Strand machen in diesem Jahr. Ihre Geschichte findest du >>> hier. (kbm)