Sankt Peter-Ording (SPO): Urlauber geraten mit Sylt-Fans in Streit – „Hirnloser Spruch“

Menschen spazieren am Strand von Sankt Peter-Ording.
Menschen spazieren am Strand von Sankt Peter-Ording.
Foto: IMAGO / Eibner

Die berühmten Orte an der deutschen Nordsee-Küste haben viele Fans. Manche sogar sehr, sehr viele. So dürfte man bei der Insel Sylt davon ausgehen, dass die Zahl wohl in die Millionen geht. Und auch Sankt Peter-Ording (SPO) hat massenweise Anhänger.

Klar, es gibt auch jene Menschen, die sogar mit beiden Orten etwas anfangen können. Aber oft ist es dennoch so, dass jeder so seinen Liebling hat – und vielleicht sogar eine Abneigung gegen andere Urlaubsorte. Kürzlich konnten ein paar Sylt-Fans sogar nicht über das lachen, was Urlauber aus Sankt Peter-Ording (SPO) belustigte.

Sankt Peter-Ording (SPO): Sylt-Fans wütend

In einer Facebook-Gruppe für Sankt Peter-Ording teilte eine Frau einen Spruch, der Menschen dort wütend macht.

+++ Sylt ist für viele eine Trauminsel – für diesen Mann wird sie zum Albtraum: „Anti-sozial“ +++

Er lautet: „Engel dürfen nach Sankt Peter-Ording, alle anderen müssen nach Sylt“. Einige Sylt-Fans fühlten sich beleidigt und reagierten darauf. Ein Mann schreibt: „So ein hirnloser Spruch“. Und eine Frau meint: „Blöder Spruch und immer dieses peinliche Battle. Auch Sylt ist sehr sehr schön, wenn man objektiv ist.“

Eine andere Frau äußert ihre Meinung dazu: „So ein totaler Schwachsinn, hört sich nach Neid an. Man kann dort genauso normalen Urlaub machen wie in SPO.“

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

+++ Rügen: Urlauber müssen für Corona-Tests zahlen – doch hier bleibt ihnen das erspart +++

Auf den Post haben auch einige Sankt Peter-Ording-Fans reagiert, die aber andere Meinungen haben: „Stimmt, wenn man nur bis nach Westerland kommt, hat man den Eindruck. Die Insel hat wunderschöne Ecken, abseits des Trubels. Man muss der Schickimicki-Gesellschaft einfach aus dem Weg gehen.“

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Sankt Peter-Ording (SPO): Spruch wird oft geteilt

Einige Kommentare weisen darauf hin, dass die Aussage nicht neu ist und schon oft im Internet die Runde gemacht hat. „Wie oft wird denn dieses Foto noch gepostet“, so eine Frau.

Wieder andere nehmen es gelassen. „Es gibt halt Leute, die keinen Spaß verstehen und zum Lachen in den Keller gehen“, schreibt eine Frau unter den Post.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Eine weitere Frau meint: „Schade, wirklich schade, dass eine so erwachsene Frau, die auch noch SPO-Fan ist, so einen Spruch schreibt. Ich habe von den SPO-Fans mehr Toleranz erwartet. Auch den Sylt-Fans gegenüber.“

Tja, die Sache mit dem Lieblings-Urlaubsort ist eben wirklich Geschmacksache. Da redet man besser niemandem herein. Jede(r), wie er (oder sie) mag. (mae)