Schleswig-Holstein: Frau wird Opfer von Betrug – wenn du diese Whatsapp-Nachricht bekommst, wende dich an die Polizei

Eine Frau wurde in Schleswig-Holstein mithilfe des Messengers „Whatsapp“ betrogen (Symbolbild).
Eine Frau wurde in Schleswig-Holstein mithilfe des Messengers „Whatsapp“ betrogen (Symbolbild).
Foto: imago images/Panthermedia & IMAGO / Fotostand

Fiese Betrugsfall in Schleswig-Holstein. Leider ist eine Frau auf die Masche von ein paar Gaunern reingefallen.

Sie wurde um einen höheren Geldbetrag gebracht. Doch was war passiert in Schleswig-Holstein?

Schleswig-Holstein: Frau bekommt skurrile Nachricht

Sogenannte Enkeltrick-Betrüger suchen den Kontakt zu ihren Opfern anscheinend neuerdings auch auf WhatsApp.

+++ Schleswig-Holstein: Als Daniel Günther DAS ankündigt, rasten die Menschen aus – „Unsinn ist das trotzdem“ +++

Mit einer fingierten Geschichte ist es einem Unbekannten am Montag gelungen, über den beliebten Messenger Geld von einer Frau zu erlangen.

------------------------------------

Weitere News aus Schleswig-Holstein:

------------------------------------

Die Geschädigte erhielt über WhatsApp eine Nachricht von einer ihr nicht bekannten Nummer. Der Absender gab sich als der angebliche Sohn zu erkennen und teilte mit, eine neue Handynummer zu besitzen.

Schleswig-Holstein: Frau schickte Geld ins Ausland

Außerdem, so der Gauner per Nachricht, befinde er sich in einer Notlage und benötige von seiner Mutter Geld. Die Geschädigte schenkte der Geschichte Glauben und überwies auf ein Konto im Ausland einen dreistelligen Betrag.

Eine weitere Forderung über 1.200 Euro machte die aus dem Kreis Steinburg Stammende schließlich stutzig und sie informierte die Polizei. Eine Rückbuchung des Geldes war zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr möglich.

+++ Lübeck: Frau hält sich nicht an Maskenpflicht im Drogeriemarkt – dann eskaliert sie komplett +++

Bei verdächtigen Nachrichten von unbekannten Nummern sollten sich Betroffene an die Polizei wenden und den gestellten Forderungen nicht nachkommen. (pag)