Schleswig-Holstein: Junger Mann sitzt im Auto – plötzlich beobachtet er etwas Furchtbares und reagiert

Auf einem Parkplatz in Schleswig-Holstein machte ein junger Mann eine Beobachtung und handelte (Symbolbild)
Auf einem Parkplatz in Schleswig-Holstein machte ein junger Mann eine Beobachtung und handelte (Symbolbild)
Foto: imago images/Panthermedia

Luca Höppner aus Groß Kummerfeld in Schleswig-Holstein hat einer Frau das Leben gerettet.

Er war mit seiner Mutter nach Neumünster zum Einkaufen gefahren. Der damals 18-Jährige aus Schleswig-Holstein blieb im Auto sitzen.

Schleswig-Holstein: Mann hat mit Dolch auf Frau eingestochen

„Ich hab Musik gehört und dann gesehen, dass da ein Mann auf eine Frau zugegangen ist und hektische Bewegung machte“, erzählt Höppner dem „NDR“. Der Sender hat mit dem jungen Mann gesprochen, weil er und seine Mutter Finja Klenz heute, zwei Jahre später, für den „XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen 2020“ nominiert sind. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministeriums und ehrt Menschen mit Zivilcourage.

+++ Sylt: Einheimische haben eine klare Forderung – doch es kommt anders +++

Der Mann, den Luca hektische Bewegungen machen sah, war der Lebensgefährte der Frau. Er war alkoholisiert und stach mit einem Dolch auf sie ein. Luca rief die Polizei und rannte schreiend auf den Angreifer zu. Das berichtet der „NDR“.

Schleswig-Holstein: „Hatte immer genug Sicherheitsabstand“

Damit hatte Luca Erfolg, der Mann ließ von seinem Opfer ab. „Ich hatte immer genug Sicherheitsabstand, so dass mir nichts passieren konnte. Aber ich habe es auf jeden Fall geschafft, den Mann von der Frau wegzubekommen“, zitiert der Sender Luca.

+++ Hamburg: Eltern können nicht fassen, was eine Frau da vor ihren Augen mit ihrem Kind vorhat +++

In der Zwischenzeit war seine Mutter aus dem Supermarkt gekommen. Sie holte Verstärkung und kümmerte sich mit einer Verkäuferin um die schwer verletzte Frau. Bis die Polizei eintraf, konnte der Angreifer festgehalten werden.

-----------------------

Weitere News aus dem Norden:

-----------------------

Wie der „NDR“ weiter berichtet, ist der Mann später wegen versuchten Totschlags zu vier Jahren und zwei Wochen Haft verurteilt worden.

+++ Sylt: Angriff aus dem Nichts! „Die Mädchen haben geschrien“ +++

Noch im Gerichtssaal habe er sich an Luca gewandt. „Da war ich ziemlich überrascht“, so Luca. „Der Angeklagte hat sich für mein couragiertes Eingreifen bedankt und dass ich verhindert habe, dass er zum Mörder wird“. (kbm)