Veröffentlicht inNorddeutschland

Schleswig-Holstein: Zwei Männer fahren mit dem Zug – und müssen am Ende ihre Führerscheine abgeben

Schleswig-Holstein Zug Bahnhof Führerschein Flensburg Polizei
Für zwei Männer hat eine Zugfahrt in Schleswig-Holstein ein unschönes Ende genommen (Symbolbild). Foto: imago images/Frank Sorge

Flensburg. 

Zwei Männer sind mit dem Zug durch Schleswig-Holstein gefahren. Die Beiden waren von Kopenhagen nach Hamburg unterwegs.

Plötzlich kontrollierte die Polizei Schleswig-Holstein die Männer. Danach mussten sie ihre Führerscheine abgeben.

Schleswig-Holstein: Beamte überprüfen zwei Reisende

Die Beamten trafen am Flensburger Bahnhof in der Nacht zum Mittwoch auf die zwei Reisenden. Bei der Überprüfung der Männer konnten die Polizisten feststellen, dass gegen die zwei eine Fahndung vorlag.

+++ Schleswig-Holstein: Frau richtet klare Botschaft an Auto-Aufbrecher – „Die Kondome sind abgelaufen!“ +++

Die Straßenverkehrsbehörde hatte den Männern ein Fahrverbot erteilt, aufgrund dessen sie eigentlich ihre Führerscheine hätten abgeben müssen.

———————————–

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

———————————–

Beamte aus Schleswig-Holstein ziehen Führerscheine ein

Die Beamten zogen also die Führerscheine beider Reisenden ein und schickten sie den zuständigen Ämtern zur Fristsetzung des Fahrverbots.

——————

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

——————

So mussten die Männer ihre Führerscheine abgeben, obwohl sie mit dem Zug angereist waren. Nun sollten die Beiden sich laut Polizei „schon mal an die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gewöhnen“. (lh)