Sylt: Endgültiger Abschied! Hier verschwindet ein Stück Insel-Geschichte

Traditionelles Häuschen in Keitum auf Sylt.
Traditionelles Häuschen in Keitum auf Sylt.
Foto: blickwinkel/McPHOTO/I. Schulz

Keitum auf Sylt zieht viele Besucher an. Als ehemaliges Fischerdörfchen ist der Ortsteil für seine weißen Reetdach-Häuser bekannt. Aus dem beliebten Viertel verschwindet nun ein legendäres Lokal.

Zwar hat der Laden auf Sylt schon länger seine Tore geschlossen, doch nun wird das Gebäude auch noch teilweise abgerissen.

Sylt: Friesenhaus verschwindet von der Insel

Für viele Urlauber und Insulaner war es lange Zeit ein beliebter Anlaufpunkt: Das Fischrestaurant „Fisch-Fiete“ in einem ehrwürdigen Friesenhaus im Ort Keitum.

1954 öffnete das Lokal erstmals seine Türen. Seither waren viele mitunter auch prominente Gäste zu Besuch und genossen den frischen Fisch. Im Herbst 2016 dann das Ende: Nach einem jahrelangen Streit mit der zuständigen Politik über die Zukunft des Hauses gab der Wirt Thomas Sievers schließlich auf. Seitdem steht „Fisch-Fiete“ leer.

+++ Sylt: Einheimische haben genug! Auf der Insel regt sich Widerstand +++

Wie „Sylt TV“ nun berichtet, haben die Abrissarbeiten an dem Gebäude nun begonnen. Wo früher Wirtschaftsräume und die Küche waren, ist heute nicht mehr viel zu sehen. Allerdings soll der vordere Teil des alten Friesenhauses laut „Sylt TV“ erhalten bleiben. Was genau damit passieren soll, ist allerdings unklar. Dem Bericht zufolge könnte hier allerdings neuer Dauerwohnraum entstehen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Sylt: Anteilnahme bei einstigen Gästen

Auf Facebook reagieren Insel-Freunde und ehemalige Gäste enttäuscht auf den Abriss. „Wieder ein Stück Geschichte weg“, kommentiert ein Mann. „Traurig! War ein richtig schöner Ort!“, schreibt ein anderer.

+++ „Rote Rosen“ kündigen nächsten Star-Gast an! ER wird bald in der Telenovela zu sehen sein +++

Auch eine ehemalige Mitarbeiterin meldet sich zu Wort: „Acht Jahre habe ich im Bistro gearbeitet und es war eine so schöne Zeit. Es macht einen schon traurig, es so zu sehen“, erzählt sie.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

Sylt: Mann bekommt Bestellung von DHL geliefert – vor seiner Haustür passiert etwas Überraschendes

Norderney: Urlauber stornieren Reisen – weil sie auf eine Sache gar keine Lust haben

Sylt: Italiener lebt auf der Insel – und vermisst eine intime Sache schmerzlich

---------------

Für ein anderes historisches Gebäude auf der Insel gibt es unterdessen neue Hoffnung. Mehr dazu kannst du >>> hier erfahren. (mik)