Sylt: Es gibt SIE tatsächlich noch auf der Insel – „Man muss sich nur mal bemühen“

Diesen Sommer ist auf Sylt wieder mächtig was los.
Diesen Sommer ist auf Sylt wieder mächtig was los.
Foto: imago images / blickwinkel

Sylt ist bekannt für seine langen, weißen Strände. Und deshalb beliebt, klar.

Nicht ohne Grund ist auch diesen Sommer mächtig was los auf Sylt. Zumal wegen Corona manche auf einen Sommerurlaub im Ausland verzichten und lieber an die Nord- oder Ostsee fahren.

Sylt: Bilder von vollen Stränden

Das führt zu vollen Stränden, beispielsweise in Westerland. Immer wieder sind diesen Sommer Bilder von Stränden zu sehen, die Wimmelbildern gleichen: Strandkörbe, Spaziergänger, sich sonnende Erwachsene, sandburgenbauende Kinder.

++ Schleswig-Holstein: Dieses Foto aus Flensburg verärgert die Menschen – „Jeden Tag derselbe Scheiß“ ++

Aber es geht auch anders, wie dieses Bild auf Facebook zeigt.

In einer Gruppe für Sylt-Fans schreibt eine Frau: „Leere Strände auf Sylt, es gibt sie noch...“ Und tatsächlich: auf dem Bild ist weit und breit kein Mensch in Sicht. Noch nicht einmal eine Möwe. Nur Sand, Dünengras, Meer und blaurosa Horizont.

Sylt-Fans sind begeistert und stimmen mit ein

„Fantastisch!“, findet einer. „Herrlich!“, eine andere. Über 250 Personen gefällt der Beitrag.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

In der Kommentarspalte wird aber auch deutlich: Ganz so einfach ist es nicht, einen menschenleeren Strand auf Sylt zu finden. „Frühmorgens“ sei das möglich, heißt es in einem Kommentar. „Spät abends und abseits der Hauptstrände“, in einem anderen.

„Ich finde, man muss sich nur mal bemühen, ein ruhiges Plätzchen zu finden. Sylt ist so vielseitig!", schreibt eine Frau.

--------------

Weitere News von Sylt und aus dem Norden:

--------------

Zum Beweis teilen einige Fotos von verlassenen Stränden auf der Insel. Das sieht doch nach einigen aus. (kbm)

++ Norderney: Frau ist stinksauer – „Menschen sind zum Kotzen!“ ++