Sylt: Ärger auf der Insel eskaliert! „Es werden alle gebraucht“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Der Frust auf Sylt ist groß!

Deshalb gehen Insel Bewohner an diesem Sonntag auf die Straße. Sie wollen ein letztes Mal demonstrieren, denn die aktuelle Situation ist für viele Menschen auf Sylt nicht hinnehmbar.

Sylt: Menschen gehen DAFÜR auf die Straße

Wer auf Sylt ein Kind bekommen möchte, steht vor einem großen Problem: Seit Januar 2014 gibt es keine Geburtsstation mehr. Werdende Mütter sollen daher zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin eine der Boarding-Möglichkeiten der Geburtskliniken Husum, Heide oder Flensburg in Anspruch nehmen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Gleichzeitig gab es bis vor Kurzem mit dem Hebammen-Notruf eine weitere Einrichtung, die eine fachliche Begleitung der Mutter bis zur Verlegung in eine Klinik auf dem Festland sicherstellte. Doch diese wurde zum 1. Juli eingestellt (MOIN.DE berichtete).

Werdende Eltern sind ab jetzt also auf sich gestellt, wenn sich die Geburt des Kindes früher als erwartet ankündigt. Auch die Möglichkeit, im Zweifel das Kind auf der Insel zur Welt zu bringen, ist nicht mehr gegeben.

Der Frust auf Sylt ist groß

Entsprechend groß ist der Frust. Daher wollen die Insel-Bewohner am Sonntag, den 4. Juli, demonstrieren. „Es werden alle Unterstützer zur Demo gebraucht, die unsere Insel hergibt“, schreibt eine Frau in einer Facebook-Gruppe für Sylt-Einheimische und Fans.

+++ Fehmarn: Streit um Mega-Projekt spitzt sich zu! Anwohner gehen nun diesen krassen Schritt +++

Die Kundgebung wird um 16 Uhr auf dem Rathausplatz stattfinden. Das Ziel: Es soll endlich wieder ein Geburtenzimmer auf Sylt geben. Und das stößt auf großen Anklang.

„Ich drücke ganz ganz fest die Daumen, dass ihr was bewegen könnt, vielleicht wird ja bald ein Bürgermeister Vater und erkennt dann die Notwendigkeit eines solchen Zimmers“, kommentiert zum Beispiel eine Frau.

Sylt: „Ein echtes Armutszeugnis“

Und ein Mann findet deutliche Worte: „Kann man sowas nicht politisch durchsetzen? Am Geld kann es doch auf Sylt auch nicht liegen. Es wäre eine Schande, wenn es da keine Möglichkeit gäbe. Ein echtes Armutszeugnis.“

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Was passiert, wenn man es von Sylt nicht mehr rechtzeitig ans Festland schafft, musste eine Frau vor einiger Zeit erleben. Mehr dazu kannst du >> hier nachlesen. (mk)