Sylt: Teuerste Straße im ganzen Land – Anwohnerin verrät, worüber sonst keiner spricht

Bea Swietczak
Der Hobokenweg in Kampen auf Sylt – die Häuser hier sind mehrere Millionen wert.
Der Hobokenweg in Kampen auf Sylt – die Häuser hier sind mehrere Millionen wert.
Foto: imago stock&people

Fährt man durch den Hobokenweg in Kampen, Sylts exklusivstem Ort, fällt einem nichts Besonderes auf. Ein paar gepflegte Reetdachhäuser säumen an der Wattseite der Insel Sylt diese kleine Seitenstraße, die gerade mal 500 Meter lang ist. Es gibt Einzelhäuser und Doppelhaushälften mit großen Gärten. Vor einigen Häusern stehen die schweren Limousinen und teuren SUVs der Hausbesitzer.

Das ist gerade in Kampen auf Sylt nichts Außergewöhnliches. Dennoch zeichnet den Hobokenweg etwas aus, was ihn in Deutschland einmalig macht. Er gilt nämlich als die teuerste Wohnstraße des Landes.

Sylt: Die teuerste Reetdach-Villa kostet über 30 Millionen Euro

Hier wohnen nur Millionäre und Milliardäre. Die teuerste Reetdach-Villa kostet über 30 Millionen Euro. Sie gehört einem deutschen IT-Unternehmer. Was man von außen nicht sieht: Die Villa verfügt über unterirdische Stockwerke, in denen sich das Schwimmbad und eine große Garage für die Autosammlung befinden. Die Nachbarhäuser gehören Hamburger Reedern und anderen Geschäftsleuten.

+++ Norderney: Mann aus NRW von langer Anreise genervt – das bringt ihn auf eine verrückte Idee +++

Reiche können sich doch überall auf der Welt die exklusivsten Villen kaufen. Was macht gerade den Hobokenweg so sexy?

Eine Antwort weiß eine Bewohnerin, die namentlich nicht genannt werden will, weil es sich in ihren Kreisen „nicht schickt“. „Alle Sinne werden angesprochen. Man hat hier Naturerlebnisse, die sehr besonders sind“, erzählt sie.

+++ Nordsee: Touristen stürmten nach Sylt – Insel zog bittere Konsequenz +++

„Tageszeit abhängig verändern sich die Farben ständig. Wenn ich morgens um neun Uhr zum Watt blicke, dann wirken graublaue Farben auf mich ein. Nur eine Stunde später leuchtet es azurblau. Das hat eine beruhigende Wirkung auf meine gestresste Seele. Zudem gibt es einen unglaublichen Vogelreichtum und Pflanzenvielfalt. Und das Meer spiegelt in verschiedenen Schattierungen. Das alles hat man auf der rauen Dünenseite nicht.“

Sylt: „Vom Image her die Number One“

Unabhängig vom Lebensgefühl spielt auch bei Investoren der wirtschaftliche Aspekt eine Rolle. „Kampen war schon immer ein Garant für eine positive Preisentwicklung, vom Image her die Number One“, sagt Makler Tom Kirst, ein Fachmann im Luxussegment.

„Im Preisranking kommen nach Kampen Keitum und Morsum. In Kampen ist die begehrteste Straße der Hobokenweg, gefolgt von kleinen Straßen in unmittelbarer Nachbarschaft wie der Wiesenweg, Quellenweg, Osterheideweg und der Wattweg.“ Was macht den Hobokenweg für Investoren so attraktiv?

+++ Sylt: Mann muss zusehen, wie Insel-Institution plattgemacht wird – „Was ist bloß hier los?“ +++

„Es gibt große Grundstücke, sie haben 1.500 bis 3.000 Quadratmeter, daher einen hohen Bodenwertanteil“, weiß der Makler. „Die großen Einzelhäuser verfügen über Gesamtflächen von 300 bis 500 Quadratmetern, was sonst selten bis gar nicht auf der Insel vorkommt.“ 40.000 bis 50.000 Euro pro Quadratmeter muss der Käufer berappen. Vor zehn Jahren waren es circa 20.000 Euro.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

„Man hat Abstand zu den Nachbarn, was in anderen Straßen durch die Dichte nicht der Fall ist“, erklärt Tom Kirst weiter. „Außerdem ist die Wattlage von Vorteil, weil der Westwind keinen tangiert. Man kann auf der Terrasse sitzen, aufs Watt schauen und hat nicht den Wind im Gesicht.“

+++ Nordsee: Wohl niemand hat bislang von der Gemeinde Kirchspiel Garding gehört, aber jetzt wird der kleine Ort berühmt +++

Die Straße ist auch deshalb so besonders, weil die Immobilien selten auf den Markt kommen und für die Erben im Familienbesitz bleiben.

Die Preise sind seit Corona um 15 bis 20 Prozent auf Sylt gestiegen

Spielt der Lockdown bei den Immobilienverkäufen eine Rolle? „Ja, viele Leute, die ihre Immobilie verkaufen wollten, haben plötzlich einen Rückzieher gemacht“, erzählt Tom Kirst. „So ergab sich eine Verknappung durch Alteigentümer, die aus Unsicherheit behalten wollten, weil sie keiner wusste, wie sich die Pandemie auswirkt.“

---------------

10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

Die Preise sind seit Corona um 15 bis 20 Prozent auf Sylt gestiegen. Noch vor ein paar Jahren kostete der Quadratmeter einer Eigentumswohnung in der zentral gelegenen Kurhausstraße in Kampen um 10.000 Euro. Das sind Preise, wie sie heute in Westerland oder Hörnum für Eigentumswohnungen anfallen, die nicht besonders gut ausgestattet sind.

Die Kampen-Preise liegen heute bei 15.000 bis 17.000 Euro pro Quadratmeter, aber keineswegs mit Luxusausstattung. Die große Verknappung führt zu Mondpreisen.

--------------

Mehr News von Sylt und der Küste:

Sylt: Hundebesitzerin missachtet Regeln – das hat böse Folgen

Norderney bald völlig überrannt? DAS spricht deutlich dafür

Strand: Dramatische Szene auf Usedom! „Lawinengefahr“

--------------

Ein weiterer Aspekt in Immobilien zu investieren sind die Strafzinsen bei der Bank. Dazu gibt’s niedrige Zinsen und einfache Finanzierungen. Corona hat den ohnehin ständig steigenden Immobilienpreisen auf Sylt noch einen zusätzlichen Push gegeben. Wer in Deutschlands teuerster Straße eine Immobilie besitzt, den dürfte das sehr freuen.