Sylt: Urlaubssaison in Gefahr? Diese Nachricht ist wirklich bitter

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Kaum geht es Richtung Sommer, freuen sich viele Sylt-Fans sicherlich bereits auf ihren anstehenden Besuch der Nordseeinsel und so manch einer träumt vermutlich schon von den Tagen im windgeschützten Strandkorb, während die Wellen nur wenige Meter entfernt ans Ufer schlagen.

Doch daraus wird dieses Jahr vielleicht nichts, denn es gibt eine wirklich bittere Nachricht für alle Besucher. Ist der Urlaub auf Sylt in Gefahr?

Sylt: Hier ist alles ausgebucht

Zumindest der Urlaub im Strandkorb steht auf der Kippe für alle, die sich nicht schon weit im Voraus um eine Buchung gekümmert haben.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Wer jetzt noch einen Strandkorb am Strandabschnitt Wenningstedt ergattern möchte, der wird mit leeren Händen dastehen. Denn dort seien die Strandkörbe bereits bis August ausgebucht, berichtet die „Berliner Morgenpost“.

+++ Sylt: Überall Müll! Jetzt ändert sich etwas an den Stränden +++

Warum gibt es auf Sylt keine weiteren Strandkörbe?

Für alle, die sich diesen Sommer schon auf einen Strandkorb in Wenningstedt gefreut haben und sich keine vier Monate im Voraus um eine Buchung bemüht haben, muss das eine sehr bittere Nachricht sein.

Ebenso bitter ist der Grund, weshalb keine Strandkörbe mehr zur Verfügung stehen. Denn der aktuelle Zustand des Strandes auf Sylt lässt es anscheinend nicht zu, mehr Strandkörbe aufzustellen.

+++ Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Wahlomat ausprobieren? Hier geht es lang +++

Strand von Sylt litt stark unter Winterstürmen

Auf der Webseite der Strandkorbbuchung heißt es: „Aufgrund der aktuellen Strandbeschaffenheit in Zusammenhang mit den Winterstürmen sind die Kapazitäten an den Strandabschnitten von Risgap Süd bis FKK Campingplatz Süd leider bereits erschöpft.“

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

Die Winterstürme und damit verbundenen Sturmfluten hatten auf Sylt und anderen Nordseeinseln viel Sand weggespült und ganze Strände schwer beschädigt (hier mehr dazu).

Auf Sylt sei deshalb geplant, bereits in diesem Jahr insgesamt eine Million Kubikmeter Sand aufzuschütten, schreibt die „“.

+++Fehmarn: Keine Kinder mehr am Strand? Mann tritt Shitstorm los – „Müsste bestraft werden“ +++

Gibt es doch noch Hoffnung für den Urlaub auf Sylt?

Ob damit mehr Strandkörbe in Wenningstedt aufgestellt werden können, ist aber noch unklar. Die Buchungswebsite versichert zumindest: „Sobald es absehbar ist, dass sich der Strand erholt, werden weitere Kontingente freigegeben.“

+++ Sylt: Kinder freuen sich auf Insel-Urlaub – und werden wohl enttäuscht +++

Der Strandkorb-Urlaub auf Sylt ist demnach noch nicht ganz dem Untergang geweiht und es besteht noch Hoffnung für alle, die jetzt noch nichts gebucht haben. (fk)