Veröffentlicht inNorddeutschland

Usedom: Sorge um die Region – dringende Warnung für alle! „Wichtiger denn je“

Usedom

Woher die Insel ihren Namen hat

Auch auf Usedom ist es heiß und trocken. Der Landrat ruft jetzt zu besonderer Vorsicht auf. Es herrscht die vierte von fünf Gefahrstufen.

Auf Usedom brennt es immer wieder. Der Hauptgrund: Unachtsamkeit. Einfach weggeworfene Zigarettenstummel können schwere Konsequenzen mit sich ziehen. Doch die Kippen sind leider nicht die einzigen Übeltäter…

Usedom: Wahnsinnige unterwegs

„Umsichtiges Verhalten in Wald und Flur ist in diesen Tagen wichtiger denn je“, rät der Landrat. In der Mitte und dem Süden des Landkreises herrsche hohe Waldbrandgefahr. Bei der vorherrschenden Trockenheit reiche die Glut, um in wenigen Sekunden ein Feuer auf trockenem Gras oder Laub zu entfachen. In Kombination mit Wind könne ein solches Kleinfeuer in wenigen Minuten ein Flächenbrand werden.

Nicht alle halten sich an die Warnungen: In einem Wald bei Iven setzten Unbekannte am Mittwoch einen Holzstapel in Brand, wie die Polizei berichtete. Das Feuer habe sich auch auf den umliegenden Waldboden ausgebreitet. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Krien und Iven konnten die Flammen schnell löschen, wie es hieß. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.


Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

Nahe Zempin auf Usedom haben Unbekannte im Küstenwald einen Waldbrand verursacht (MOIN.DE berichtete). Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, brannte am Dienstagabend ein junger Kiefernwald im Dünenbereich. Mehrere Feuerwehren konnten das Feuer demnach löschen, bevor die Flammen den Hochwald erreichten, durch den auch Radwege verlaufen. Der zuständige Förster schätzte, dass auf rund 1000 Quadratmetern Kiefern und Unterholz verbrannten. Er gab den Sachschaden mit rund 20.000 Euro an.

Zempin wird zur nördlichen Hälfte der Insel Usedom gerechnet. Dort hat es seit 2021 mehrere Brände gegeben, bei denen auch mit Reet gedeckte Ferienhäuser, wie in Karlshagen und Trassenheide, zerstört wurden. Diese Fälle sind laut Polizei noch nicht aufgeklärt worden.

Waldbrand
Der Wald brannte bei Zempin. Foto: Polizei

Mehr News von Usedom:


Nahe Anklam geriet am Mittwochnachmittag ein Getreidefeld auf etwa 1000 Quadratmetern in Brand, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Feuerwehr habe das Feuer gelöscht. Die Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden. Hinweise auf eine Straftat gebe es in dem Fall nicht. (dpa/llw)