Hamburger SV macht Ankündigung – kehren SIE jetzt endlich zurück?

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

Beschreibung anzeigen

Über 40.000 Zuschauer feuerten bei den vergangenen beiden Heimspielen den Hamburger SV im Volksparkstadion an. Gegen Düsseldorf (1:1) und Kiel (1:1) waren die Ergebnisse dennoch nicht erfreulich.

Welchen Anteil fehlende Fan-Gesänge dabei haben, ist zwar offen. Fest steht aber, dass die Ultras des Hamburger SV bislang nicht in die aktive Fan-Szene zurückgekehrt sind – im Gegensatz zu fast allen anderen Bundesliga und 2. Liga-Klubs. Kann diese Ankündigung des Vereins das nun ändern?

Hamburger SV: Wann legen die Ultras wieder richtig los?

Zwar waren die Ultras in großer Zahl im Stadion, aber eher als zurückhaltende Zuschauer. Es wird nicht für organisierten Support gesorgt, wie man es sonst von der Gruppe kennt.

+++ Hamburger SV: Sorgen beim HSV! Hier droht jetzt ein Engpass +++

------------------------------

Das sind die nächsten HSV-Spiele:

  • 20. November - Jahn Regensburg (Heimspiel)
  • 28. November - FC Ingolstadt (H)
  • 5. Dezember - Hannover 96 (Auswärts)
  • 12. Dezember - Hansa Rostock (H)
  • 18. Dezember - FC Schalke 04 (H)

------------------------------

Da fragen sich die einen oder anderen Fans sicherlich: Wann wollen die Ultras wieder richtig loslegen?

+++ Hamburg: Dieses Gebäude ist eine Schande für die Metropole – jetzt soll hier etwas passieren +++

Zwei Vorgaben schmecken den Ultras aktuell überhaupt nicht: Zum einen, dass man nur mit personalisierten Tickets in die Arena kommt und zum anderen die 2G-Regelungen, die zusätzliche 3G-Bereiche ausschließt und auch Anhängern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, das Stadion-Besuch verbietet.

Hamburger SV: Tickets nicht mehr personalisiert

Zum nächsten Heimspiel gegen Jahn Regensburg am 20. November könnte sich das jetzt ändern. Wie die „Bild“ berichtet, sollen die Tickets nicht mehr personalisiert sein.

Die Gesundheitsbehörden haben zugestimmt, dass auf die Registrierung der Kontaktdaten unter 2G-Bedingungen verzichtet werden kann. Jetzt fehlt nur noch, dass Zuschauern auch unter 3G Zutritt ermöglicht werden kann.

----------------------------------

Mehr HSV-News:

----------------------------------

Das ist aktuell allerdings aufgrund der hohen Infektionszahlen in weiter Ferne. Ob die Ultras des Hamburger SV dennoch endlich wieder Fangesänge anstimmen werden? Zuletzt versuchten es die Fans auf der Nordtribüne, allerdings waren diese Fangesänge ziemlich unkoordiniert. (oa)