Hamburger SV: Von der 2. Liga in die Champions League – Ex-HSV-Kicker findet neuen Verein

Hamburger SV: Letschert wechselt zu AZ Alkmaar.
Hamburger SV: Letschert wechselt zu AZ Alkmaar.
Foto: imago images/osnapix

Nach einem Jahr beim Hamburger SV geht es für Timo Letschert weiter in seine Heimat, die Niederlande.

Der Niederländer, der mit dem Hamburger SV den Aufstieg in die Bundesliga verpasste, könnte bald sogar Champions League spielen.

Hamburger SV: Letschert bald in der Champions League?

Vor einem Jahr kam Timo Letschert für gerade einmal 10.000 Euro von US Sassuolo zum Hamburger SV und unterschrieb dort einen Einjahresvertrag. Der Innenverteidiger sollte dem HSV zum Aufstieg verhelfen, doch daraus wurde nichts.

Immerhin 24 Mal stand Letschert in der abgelaufenen Saison für den HSV auf dem Feld. Zwischenzeitlich galt er als zuverlässigster Innenverteidiger im Aufgebot von Trainer Dieter Hecking. Beim 3:2-Sieg gegen Wehen Wiesbaden leistete aber auch er sich zwei kapitale Böcke. Der 27-Jährige verschuldete beide Gegentore.

-----------

Weitere News zum HSV:

---------

Mit Alkmaar gegen Kiew in der Qualifikation

Das Kapitel Hamburger SV war schließlich mit dem verpassten Aufstieg beendet. Nach nur einem Jahr hieß es Abschied nehmen für den Niederländer. Jetzt heuert er wieder in der heimischen Eredivisie an. Der Innenverteidiger wird einen Vertrag bei AZ Alkmaar unterschreiben. Am Donnerstag meldete der Klub eine mündliche Einigung.

Von der 2. Bundesliga geht damit womöglich gleich in die Champions League. Alkmaar beendete die Saison auf dem zweiten Platz und darf damit in der Qualifikation zur Champions League ran. In der dritten Runde trifft Alkmaar auf Dynamo Kiew. Im Anschluss heißen die Gegner Gent oder Rapid Wien. Wenn alles gut geht, spielt Letschert schon bald in der Champions League. (fs)