Hamburger SV: Hrubesch sicher – DIESER HSV-Star „wäre schon längst A-Nationalspieler“

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

Beschreibung anzeigen

Beim Hamburger SV ist Sonny Kittel unangefochtener Stammspieler, für die Nationalmannschaft wurde er nie berufen.

Dabei ist sich HSV-Legende Horst Hrubesch sicher, dass es der 28-Jährige zum Nationalspieler hätte schaffen können. Doch das Verletzungspech machte Sonny Kittel einen Strich durch die Rechnung.

Hamburger SV: Kittel vom Verletzungspech ausgebremst!

Mit gerade einmal 17 Jahren feierte Sonny Kittel 2010 sein Bundesliga-Debüt für Eintracht Frankfurt. Dem Mittelfeldspieler wurde eine große Karriere vorausgesagt, doch schwere Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück.

+++ Hamburger SV: Nach Tiefpunkt – Ex-HSV-Flop wird zum gefeierten Helden +++

2011 erlitt Kittel die erste schwere Verletzung: Mit einem Kreuzbandriss fiel er lange aus. Fast genau zwei Jahre später der nächste Schock. Der HSV-Star hatte sich bei Frankfurt gerade zurück in die erste Mannschaft gekämpft, musste dann aber mit einem Knorpelschaden wieder anderthalb Jahre pausieren.

Der nächste Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten. 2015 erlitt er im Alter von gerade mal 22 Jahren seinen zweiten Kreuzbandriss.

Seit nun fast sechs Jahren ist Kittel nahezu verletzungsfrei, hat seinen Platz zunächst bei Ingolstadt und mittlerweile beim Hamburger SV gefunden.

---------------------------------------

Mehr News zum Hamburger SV:

---------------------------------------

Hrubesch: „Wäre er schon längst A-Nationalspieler“

Beim DFB kickte er nur in den Jugendmannschaften, zu einer Berufung in die Nationalelf hat es nie gereicht. Doch Hrubesch ist sich sicher: „Wenn er nicht so viele Verletzungen gehabt hätte, wäre er schon längst A-Nationalspieler. Kompliment, wie er nach seinen Rückschlägen zurückgekommen ist. Sonny ist als Typ und als Fußballer Weltklasse“, so die HSV-Legende gegenüber „Bild“.

+++ Hamburger SV: Kaum einer hat es gesehen – DIESE Geste lässt HSV-Fans ausflippen +++

Sein Vertrag beim Hamburger SV läuft noch bis 2023. Um wirklich nochmal ein Thema für Bundestrainer Hansi Flick zu werden, müsste er aber wohl in der Bundesliga spielen. (fs)