Hamburger SV: Ärger vor Saisonstart! Aus diesem Grund sind die HSV-Verantwortlichen sauer – „Völlig unverständlich“

Jonas Boldt ist beim Hamburger SV alles andere als begeistert, wenn es um den Spielplan geht.
Jonas Boldt ist beim Hamburger SV alles andere als begeistert, wenn es um den Spielplan geht.
Foto: imago images/Jan Huebner

Die Saison hat noch gar nicht angefangen, da hat der Hamburger SV wegen des Spielplans schon den Kaffee auf.

Mit seinem Termin für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden sind die Verantwortlichen beim HSV alles andere als zufrieden. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune muss am Montag (14. September) um 18.30 Uhr bei den Sachsen antreten. Nur vier Tage später (18. September, 18.30 Uhr) starten die Hamburger in die Zweitliga-Saison gegen Fortuna Düsseldorf.

HSV wegen Pokal-Ansetzung sauer

„Für mich ist es völlig unverständlich, dass es zu dieser Ansetzung gekommen ist“, sagte Sportvorstand Jonas Boldt am Donnerstag dem „“. Auch Dynamo Dresden muss bereits vier Tage nach dem Pokalspiel in der 3. Liga beim 1. FC Kaiserslautern antreten.

+++ Messi zum Hamburger SV? DIESES Detail lässt Fans gewaltig stutzen +++

Der FC St. Pauli spielt einen Tag vor dem HSV am 13. September (Sonntag, 15.30 Uhr) beim saarländischen Pokalsieger SV Elversberg. Holstein Kiel ist am selben Tag (15.30 Uhr) beim baden-württembergischen Oberligisten FC Rielasingen-Arlen zu Gast.

---------------

Weitere News zum Hamburger SV:

--------------

Schleswig-Holsteins Pokalsieger SV Todesfelde erwartet den Zweitligisten VfL Osnabrück am 12. September (Samstag, 15.30 Uhr). Der Hamburger Pokalsieger Eintracht Norderstedt, der sein Heimrecht mit Bundesligist Bayer Leverkusen getauscht hat, trägt seine Partie am 13. September (15.30 Uhr) aus. (dhe/dpa)