Hamburger SV: Trotz Terodde-Rekord – Holt der HSV noch einen Torjäger?

Bekommt Terodde beim Hamburger SV einen neuen Sturmpartner?
Bekommt Terodde beim Hamburger SV einen neuen Sturmpartner?
Foto: imago images / Nordphoto

Der Saisonstart verlief für den Hamburger SV punktetechnisch optimal. Zwei Spiele, zwei Siege. Noch wichtiger: In der Offensive läuft es für den HSV unter Daniel Thioune. Besonders Simon Terodde schlägt bisher voll ein.

Trotzdem traut man der Sache beim Hamburger SV offenbar noch nicht so ganz. Die Verantwortlichen wollen wohl noch einen Stürmer verpflichten.

Hamburger SV: Kommt ein Stürmer der Konkurrenz?

Der Wechsel von Terodde hat sich schon jetzt ausgezahlt. Der ewige Zweitliga-Torjäger wurde seinem Ruf gleich in den ersten Saisonspielen gerecht. Sowohl gegen Düsseldorf als auch gegen den SC Paderborn gelangen ihm je zwei Treffer.

Mit insgesamt 122 Treffern ist er nun alleiniger Rekordtorschütze im deutschen Unterhaus. Auch dank dem Stürmer grüßt der einstige Bundesliga-Dino nach zwei Spieltagen von der Tabellenspitze.

---------------

Daten und Fakten zum Hamburger SV:

  • Der Hamburger SV oder einfach nur HSV ist ein Sportverein aus Hamburg
  • Er entstand am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss der drei Vereine SC Germania von 1887, Hamburger FC von 1888 und FC Falke 06
  • Der HSV ist derzeit der neuntgrößte Sportverein in Deutschland und weltweit auf Rang 21 (Stand Februar 2020)
  • Der HSV stammt ursprünglich aus dem Stadtteil Rotherbaum im Bezirk Eimsbüttel. Mittlerweile befindet sich der Sitz im Bezirk Altona im Stadtteil Bahrenfeld
  • Der HSV trägt seine Spiele im Volksparkstadion aus, es hat 57.000 Plätze

---------------

Trotzdem will der Verein wohl noch einmal nachrüsten im Angriff. Die Verantwortlichen haben es allem Anschein nach auf Philipp Hofmann von Ligakonkurrent Karlsruhe abgesehen. Der ist nach seinem geplatzten Wechsel zu Union Berlin wohl weiterhin entschlossen, die Badener zu verlassen.

Wie der „Kicker“ berichtet, liege die geforderte Ablöse für den 27-Jährigen bei gut zwei Millionen Euro. Eine Summe, die sich die Hamburger wohl nur leisten könnten, sollten noch Spieler wie Lukas Hinterseer oder Gideon Jung abgegeben werden.

HSV: Karlsruhe dementiert

Von all den Gerüchten wollen die Karlsruher allerdings nichts wissen. „Ich gehe aber davon aus, dass es auch mit dem HSV keine Einigung geben wird“, erklärt Karlsruhes Sportchef Oliver Kreuzer gegenüber den „Badischen Neuesten Nachrichten“. Er denke, „dass Philipp Hofmann die Saison hier bei uns bleiben wird“.

--------------

Weitere News zum Hamburger SV:

------------

Mit zwei Angeboten soll der Hamburger SV bereits abgeblitzt sein. Noch haben beide Vereine Zeit, sich zu einigen. Das Transferfenster ist noch bis zum kommenden Montag geöffnet. (mh)