Hamburger SV: Diesen Plan hat der HSV mit Torwart Mickel

Hamburger SV: Tom Mickel soll langfristig bleiben.
Hamburger SV: Tom Mickel soll langfristig bleiben.
Foto: imago images/Philipp Szyza

Seit 2015 ist Tom Mickel zurück beim Hamburger SV. Seit Mal stand er zwar erst sechs Mal im Tor, trotzdem ist er ein wichtiger Bestandteil des Teams.

Deshalb plant der Hamburger SV auch langfristig mit dem Ersatzkeeper. Mickel soll schon bald einen neuen Vertrag unterschreiben – mit einer Besonderheit.

Hamburger SV: Mickel soll langfristig bleiben

Hinter Daniel Heuer Fernandes und Sven Ulreich ist Tom Mickel nur dritter Torwart beim Hamburger SV. Trotzdem ist er für das Team wichtig. Mickel ist so etwas wie die gute Seele im HSV-Team. Er gibt immer vollen Einsatz, obwohl er nicht auf dem Platz steht.

+++ Hamburger SV: Rom-Angebot abgelehnt – DESHALB bleibt Boldt beim HSV +++

Jetzt soll er laut „Mopo“ einen neuen Vertrag unterzeichnen. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft am Saisonende aus. Mit dem 31-Jährigen will der Hamburger SV demnach langfristig planen. Auch nach dem Karriereende soll Mickel dem HSV erhalten bleiben.

Mickel soll noch zwei, drei Jahre Ersatzkeeper bleiben. Gleichzeitig möchte der Hamburger SV den Schlussmann aber auch in verschiedene Geschäftsbereiche reinschnuppern lassen. Er soll sich laut „Mopo“ ein Bild machen, was ihm am besten gefällt.

--------------

Weitere Neuigkeiten zum Hamburger SV:

---------------

Zusammenarbeit mit Hrubesch?

Eine mögliche Zusammenarbeit mit Nachwuchsdirektor Horst Hrubesch sei möglich. Hrubesch halte sehr viel von dem 31-Jährigen.

Mickel spielte von 2009 bis 2013 für den Hamburger SV, wechselte dann für zwei Jahre nach Greuther Fürth und kehrte zurück zum HSV. (fs)