Veröffentlicht inHSV

HSV: Hamburg-Fans atmen auf – wegen DIESER DFB-Entscheidung

hsv-fans-freude-stuttgart-erleichterung.jpg
Die Fans des HSV können sich freuen (Symbolbild). Foto: imago images / Oliver Ruhnke

Hamburg. 

Am Montagabend verging den Fans des HSV mal wieder spät in der Partie das Lachen. Nachdem die Hamburger lange Zeit erst mit 2:1 und dann mit 3:2 führten, kassierte man wieder einmal ein spätes Gegentor. Der Sieg und damit Platz zwei sind fürs Erste pfutsch.

Dennoch gibt es einen kleinen Grund zur Freude beim HSV: Der DFB hat den Einspruch des VfB Stuttgart abgewiesen. Die Schwaben bleiben damit weiter in Schlagdistanz für den Hamburger SV.

HSV: Stuttgarts Einspruch wird abgewiesen

Kurzer Rückblick: Am 26. Spieltag gastierte der VfB Stuttgart in Wiesbaden gegen den SVWW. Beim Stand von 1:1 bekamen die Wiesbadener einen umstrittenen Elmeter zugesprochen. Nach minutenlanger Überprüfung durch den Videoassistenten blieb Schiri Sascha Stegemann bei seiner Entscheidung.

Philipp Tietz verwandelte in der 90.+7 Minute zum 2:1. Nach dem Spiel kündigte der VfB an Einspruch gegen die Wertung einzureichen. Nun hat das Sportgericht über die Situation entschieden und kommt zu dem Schluss: Der Einspruch wird abgewiesen, die Wertung bleibt bestehen.

„Der Schiedsrichter hat ein strafbares Handspiel wahrgenommen und Elfmeter verhängt. Das war eine unanfechtbare Tatsachenentscheidung.

Auf den Ablauf und die Qualität des Dialoges zwischen Schiedsrichter und Video-Assistent kommt es nicht an“, begründete das Sportgericht seine Entscheidung.

Niederlage bleibt bestehen

Damit bleibt die Niederlage für die Schwaben bestehen. Für den Hamburger SV ist das ein Grund zur Freude. Denn die tabellarische Situation an der Spitze der zweiten Liga ist sehr eng. Stuttgart und Hamburg trennen gerade mal zwei Punkte.

Wäre dem Einspruch stattgegeben worden, wäre dieser Rückstand aus HSV-Sicht womöglich noch angewachsen. So hat man weiterhin die Chance, als Tabellenzweiter direkt in die Bundesliga aufzusteigen.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Späte Gegentreffer halten den HSV zurück

Doch dazu müsste der HSV endlich Spiele konsequent zu Ende bringen. Das 3:3 gegen Kiel war bereits die dritte Partie nach dem Re-Start, in der die Rothosen in der Nachspielzeit Punkte abgaben.

Gegen Holstein und Fürth reichte es nur zu einem Unentschieden – ausgerechnet gegen den VfB verlor man noch in letzter Sekunde.

—————

Mehr HSV-News:

—————

Ohne die unnötigen Punktverluste wären die Hamburger nun gar nicht mehr auf Patzer der Konkurrenz angewiesen. Im Gegenteil: Man hätte exakt so viele Punkte, wie Tabellenführer Arminia Bielefeld (die allerdings ein Spiel weniger haben).

Am Freitag nimmt Hamburg den nächsten Anlauf. Dann geht es gegen Dynamo Dresden. (mh)