Veröffentlicht inHSV

HSV: Hamburg-Sorgen um zwei Stammspieler – fallen diese Beiden aus?

hsv-training-sorge-hunt-kittel.jpg
Fallen gegen den Stuttgart weitere Spieler des HSV aus? Foto: imago images/Oliver Ruhnke

Hamburg. 

Neue Personalsorgen beim HSV. Vor dem Aufstiegskracher gegen den VfB Stuttgart mussten beim Training zwei Stammspieler aussetzen.

Es wäre nicht die ersten verletzungsbedingten Ausfälle beim HSV. Vier weitere Spieler fehlen Trainer Dieter Hecking nach wie vor.

HSV: Was ist mit Hunt und Kittel?

Nach dem eigentlich starken Auftritt gegen Tabellenführer Arminia Bielefeld hoffen die Fans des Hamburger SV, dass ihre Mannschaft gegen Stuttgart nachlegen kann – und sich dann auch endlich mit Toren belohnt.

Welches Personal Dieter Hecking am Donnerstag auf den Rasen schickt ist bisher noch unklar. Doch die Personalsituation könnte sich weiter verfinstern.

———————————–
Die Daten zum Spiel Stuttgart gegen Hamburg:

  • Anstoß: 28. Mai, 20.30 Uhr
  • Stadion: Mercedes-Benz-Arena (Stuttgart)
  • Schiedsrichter: noch unbekannt

———————————–

Schon vor dem Duell mit dem Tabellenführer aus Ostwestfalen am Sonntag fehlten mit Julian Pollersbeck (Knöchel), Ewerton (Innenband), Gideon Jung (Hüfte) und Jan Gyamerah (Hüfte) vier Spieler verletzungsbedingt.

Nun könnten zusätzlich noch zwei Stammspieler dazu kommen. Beim vorletzten Training vor dem anstehenden Spiel fehlten am Dienstag zusätzlich Sonny Kittel und Kapitän Aaron Hunt. Warum die beiden dem Training fernblieben, ist bisher unbekannt.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Sicher ist aber, dass ein Ausfall der beiden Offensivwaffen ein schwerer Verlust für die Norddeutschen wäre. Als mögliche Ersatzkandidaten stünden Bakery Jatta und Louis Schaub bereit.

HSV mit längerer Pause als alle anderen

Hecking kommt aber zu Gute, dass er sich die Situation noch bis Donnerstag angucken kann, um dann eine Entscheidung zu treffen. Anders als alle anderen Spiele der zweiten Liga, findet die Partie erst am 28. Mai statt.

———————————–
Mehr zum HSV:

Hamburger SV: Für den ersten Geister-Sieg – das muss sich gegen Stuttgart ändern

HSV: Hamburg-Fans wütend nach dem Spitzenspiel – „So hat man den Aufstieg nicht verdient“

———————————–

Ein Sieg wäre für das Ziel Wiederaufstieg immens wichtig. Der HSV läge dann bereits vier Punkte vor dem VfB. (mh)