Veröffentlicht inHSV

Hamburger SV: Für den ersten Geister-Sieg – das muss sich gegen Stuttgart ändern

Hamburger SV vfb stuttgart zweite liga hecking sieg chancen ausbeute aufstieg
Das Hinspiel gegen Stuttgart gewann der Hamburger SV mit 6:2. Foto: imago images / Claus Bergmann

Hamburg. 

Nach zwei Geisterspieltagen in der zweiten Bundesliga steht der Hamburger SV nach wie vor ohne einen Sieg da. In Fürth kassierte man den späten Ausgleich zum 2:2, gegen Arminia Bielefeld trennte man sich torlos mit 0:0.

Am Donnerstag steigt für den Hamburger SV der nächste Kracher um den Aufstieg. Dann geht es nach Stuttgart zum direkten Verfolger. Damit es dort zum ersten Dreier nach Re-Start reicht, muss sich eine Sache besonders verbessern.

Hamburger SV: Hecking zufrieden mit Leistung – Beim Abschluss hapert es aber noch

Für den Hamburger SV hätte die Begegnung gegen Arminia Bielefeld eigentlich nicht besser laufen können. Der HSV dominierte den Tabellenführer, es wirkte als seien die Gäste nur angetreten, um auf Remis zu spielen.

Nur – es wollte eben kein Tor fallen. 13 Torschüsse verbuchten die Norddeutschen am Ende, ins Ziel fand jedoch keiner.

———–
Die Daten zum Spiel Stuttgart gegen Hamburg:

  • Anstoß: 28. Mai, 20.30 Uhr
  • Stadion: Mercedes-Benz-Arena (Stuttgart)
  • Schiedsrichter: noch unbekannt

———-

Daher muss die Mannschaft von Dieter Hecking unbedingt am Abschluss feilen, wenn endlich der erste Geister-Sieg eingefahren werden soll.

„Krönung hat gefehlt“

Das betonte auch Hecking selbst nach dem Spiel gegen den Tabellenführer: „Die Krönung hat gefehlt, wir haben uns nicht belohnt“, gab der Trainer zu. Vielleicht gucken sich die Hamburger dazu nochmal das Hinspiel gegen den VfB an. Damals gewann man zu Hause mit 6:2.

+++ Hamburger SV: Die 6 krassesten Aufreger der HSV-Geschichte – einer ist gar nicht lange her +++

Ein weiterer wichtiger Faktor gegen Stuttgart wird die defensive Stabilität sein. Und da zeigte der HSV, dass man auf einem guten Weg ist.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

„Wenn wir in den kommenden Wochen mit so viel Spielkontrolle weiterspielen, dann werden wir unsere Zähler holen und auch dreifach punkten“, sagte Torwart Daniel Heuer Fernandes.

Enges Aufstiegsrennen

Ein echtes Erfolgserlebnis ist auch dringend nötig, denn der Aufstiegskampf in der zweiten Liga ist immens spannend. Der Hamburger SV liegt mit 46 Punkten sieben Zähler hinter den Bielefeldern.

Weil der VfB Stuttgart seit dem Re-Start zwei Mal verlor, hat der HSV aber immerhin einen Punkt Vorsprung auf Platz drei. Wenn es allerdings ganz schlecht läuft, könnte Hamburg am Donnerstag sogar aus den Aufstiegsrängen rausfallen.

———
Mehr HSV-News:

HSV-Boss Marcell Jansen spricht über Aufstiegs-Druck – und stellt eine Sache klar

Hamburger SV: Reservebank wegen Ramadan – darum stand Jatta nicht in der Startelf

HSV: Hamburg-Fans wütend nach dem Spitzenspiel – „So hat man den Aufstieg nicht verdient“

———

Denn neben dem HSV und dem VfB mischt auch Heidenheim noch kräftig oben mit. Mit 44 Punkten liegt der FCH auf dem vierten Rang – und könnte damit vorbeiziehen, sollte Hamburg am Donnerstag verlieren. (mh)