Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Mann legt Akkus ab und geht schlafen – dann muss die Feuerwehr anrücken

Hamburg: Ein Feuerwehrmann beim Löschen der Akkus. Foto: HamburgNews

Brisanter Vorfall in Hamburg am frühen Sonntagmorgen! Die Polizei musste um rund 7 Uhr in der Straße Wolfshagen im Stadtteil Hamm anrücken.

Im Erdgeschoss einer Wohnung in einem fünfstöckigen Haus in der Straße in Hamburg-Hamm brannte es. Ausgelöst wurde der Brand durch Akkus.

Hamburg: Glück im Unglück

Der Bewohner war durch das Feuer glücklicherweise wach geworden und konnte sich in Sicherheit bringen.

Eine weitere gute Nachricht: Die Feuerwehr konnte das Schlafzimmer löschen.


Daten und Fakten über Hamburg:

  • Das Stadtgebiet der Hansestadt ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

Brisant ist aber, was den Brand auslöste: Lithium-Ionen-Akkus, welche die Feuerwehr mit einer speziellen Haube löschen musste. Einfaches Wasser reicht für solche Brände nicht aus.

+++Hamburg: E-Scooter nerven viele Einwohner schon – jetzt soll die nächste Erfindung die Straßen fluten+++

Hamburg 24.07.2022 Um 07:19 Uhr ist die Hamburger Feuerwehr in die Straße Wolfshaagen gerufen worden. Im Erdgeschoss eines fünfgeschossigen Wohnhauses brannte ein Schlafzimmer. Der Bewohner ist durch das Feuer wach geworden und konnte sich in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr konnte das Schlafzimmer löschen. Die Litium Ionen Akkus mussten von der Feuerwehr mit einer speziellen Haube gelöscht werden. Diese lassen sich durch einfaches Wasser nicht ablöschen. Die Feuerwehr hat, insbesondere durch E-Bikes, immer öfter mit bränden von Akkus zu tun. Durch die sehr enge Straße hatte die Feuerwehr probleme bei der Anfahrt.

Mehr News aus Hamburg:


Hamburg: Akkus brennen immer wieder

Die Feuerwehr hat insbesondere durch E-Bikes immer öfter mit Bränden von Akkus zu tun.

Auch E-Scooter-Akkus gingen schon des Öfteren in Hamburg in Flammen auf. (rg)