Hamburg: Frau hinterlässt Aufruf an einer Ampel – „Falls du das hier siehst...“

In Hamburg hat eine Frau einen besonderen Zettel an eine Ampel gehängt.
In Hamburg hat eine Frau einen besonderen Zettel an eine Ampel gehängt.
Foto: picture alliance/dpa & MOIN.DE

Eine Frau aus Hamburg hat kürzlich eine besondere Begegnung in der Bahn gemacht.

Danach hat sie sich sehr geärgert – und zwar über sich selbst. Nun hat sie einen Zettel mit einer eindeutigen Botschaft an eine Ampel in Hamburg gehängt.

Hamburg: Zettel mit Suchaufruf

„Obwohl du mehrmals versucht hast, ein Gespräch anzufangen und ich dich süß fand, bin ich dummerweise nicht darauf eingegangen“, beginnt ihre Nachricht.

+++ Hamburg: Als dieser Mann sah, was HIER Schreckliches passiert war, handelte er sofort – „Schwer vorstellbar“ +++

Sie bedauert, dass Beide nicht den Mut dazu hatten, den jeweils anderen nach der Nummer zu fragen. An der Station „Schlump“ sei ihr Gegenüber schließlich ausgestiegen und dabei immer noch Blickkontakt gehalten.

Die Hamburgerin hat sich „super geärgert, dass ich so auf dem Schlauch stand“. Deshalb hofft sie, die gesuchte Person mit Hilfe des Zettels zu finden.

+++ Hamburg: Heftiger Zoff im Tierpark Hagenbeck – „Das zeugt schon von sehr schlechtem Stil“ +++

Hamburg: „Ich bin das Mädchen mit den blauen Haaren“

„Falls du das hier siehst: Ich bin das Mädchen mit den blauen Haaren“, schreibt sie lädt den Fahrgast aus der Bahn „auf ein Bierchen oder eine Mate“ ein. Darunter steht ihre Mailadresse.

------------

Mehr News aus Hamburg:

------------

„Hoffe, die Aktion wirkt nicht völlig durchgeknallt“, merkt sie noch an. Bleibt zu hoffen, dass die gesuchte Person den Zettel liest und sich bei ihr meldet.

Die Daumen sind fest gedrückt! (lh)