Veröffentlicht inHamburg

HVV in Hamburg: Nur wer Glück hat, kann das 9-Euro-Ticket noch länger nutzen

HVV

SO sparst du beim HVV!

Als Teil des Entlastungspakets führte die Bundesregierung das 9-Euro-Ticket ein. Auch beim HVV in Hamburg konnte man sich das reduzierte, überregionale Monatsticket kaufen und nutzen.

Nun zeigen Ergebnisse einer Marktforschung vom HVV den Erfolg des Tickets. Zudem gab der HVV ein Gewinnspiel bekannt, bei dem Bürger über den August hinaus 9-Euro-Tickets gewinnen können.

HVV: Fahrgastzahlen über Vor-Corona-Niveau

In einer ersten Erhebungswelle der Marktforschung des Hamburger Verkehrsverbundes wurde von der Pressestelle des Hamburger Senats über die Erfolge des vergünstigten Tickets berichtet. Die Forschung wurde in den Monaten Juni und Juli betrieben. Für den Herbst ist zusätzlich eine Nachbefragung geplant.

Im Vergleich zu 2019 waren deutschlandweit fünf Prozent mehr Gäste mit dem öffentlichen Regional- und Nahverkehr unterwegs. Damit wurde das Vor-Corona-Niveau überschritten.

+++ Hamburg: Claudia Obert präsentiert große Pläne für die Politik – dann fliegen die Fetzen! „Hast du ein Rad ab?“ +++


Das ist der HVV in Hamburg:

  • Der Hamburger Verkehrsverbund ist ein Verkehrs- und Tarifverbund, der das Hamburger Stadtgebiet und umliegende Gebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen umfasst.
  • Der HVV wurde am 29. November 1965 gegründet.
  • Der Hamburger Verkehrsverbund hat eine Struktur mit einer Verbund-Dachgesellschaft. „Dachgesellschaft“ ist die HVV GmbH mit Sitz in Hamburg. 
  • Zum HVV gehören unter anderem die Hamburger Hochbahn AG und die S-Bahn Hamburg GmbH unter der Deutschen Bahn.

+++ HVV in Hamburg: Folgt bald diese Idee auf das 9-Euro-Ticket? „Kein Zurück zum alten System“ +++

Im Juni wurde dabei deutschlandweit am häufigsten zum 9-Euro-Ticket gegriffen. 800.000 Mal wurde es verkauft. Im Juli haben nur noch 700.000 Menschen das Ticket erworben und bisher wurden im August 180.000 Tickets verkauft. Hinzu kommen 680.000 Menschen, die zusätzlich aufgrund ihres bestehenden Abonnements sparten.

HVV: Erfolg des 9-Euro-Tickets in Zahlen

Auch in Hamburg war das 9-Euro-Ticket ein voller Erfolg. Fast jeder zweite Befragte gab an, ein 9-Euro-Ticket zu besitzen. Die steigende Anzahl an Fahrern war durchaus spürbar in den Bussen, Bahnen und Fähren des Hamburger Verkehrsbundes.

Kein Wunder, denn 54 Prozent der Befragten gaben an, seit dem 1. Juni weniger mit ihrem Pkw gefahren zu sein. Dies entspreche mehreren Millionen eingesparten Autofahrten pro Monat.


Mehr News zum HVV in Hamburg:


Die Befragten wurden neben dem Besitz des Tickets und der Häufigkeit der Fahrten ebenfalls über die Zufriedenheit befragt. Neun von zehn Nutzern hielten das Ticket für ein sehr attraktives Angebot.

Insgesamt fanden mit 92 Prozent die meisten Fahrten der Nutzer innerhalb von Hamburg statt. Für die Zukunft wären die Mehrheit der Käufer bereit, auch für einen höheren Ticketpreis eine Karte zu kaufen.

+++ Hamburg: Wow! Hanseatin ziert Playboy-Cover – und stößt damit eine kleine Revolution an +++

HVV: 9-Euro-Jahresabos zu gewinnen

999 Menschen müssen dies aber gar nicht tun. Denn mit etwas Glück kannst du beim Online-Gewinnspiel des HVV eines von 999 Vollzeit-Abonnements für je 9 Euro im Monat gewinnen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das „9-Euro-Abo“ gilt wie eine normale Vollzeit-Karte im HVV Gesamtnetz (Ringe A-H). Bis zum 21. August 2022 ist die Teilnahme am Gewinnspiel möglich. Die Teilnahmebedingungen und weiter Informationen gibt es hier.

+++ Tierpark Hagenbeck: Zoff eskaliert weiter – Mitarbeiter ziehen Konsequenzen +++

Das Gewinnspiel legt die Vermutung sehr nahe, dass man beim HVV nicht damit rechnet, dass es im September noch ein offizielles, günstiges 9-Euro-Ticket geben wird. Denn warum sollten Menschen dieses sonst jetzt für diesen Preis gewinnen können…